Mehr Spielraum

Eine neue Ehrung wird es in Kempten künftig für Personen geben, die sich vorbildlich für die Stadt und ihre Bürger verdient gemacht haben – den Ehrenring. Der Ehrenring kann ab sofort zusätzlich zu Bürgermedaille, Ehrenbürgerrecht sowie der Goldenen und Silbernen Rathausmedaille verliehen werden. Darauf verständigten sich die Stadträte in ihrer Sitzung am Donnerstagabend einstimmig. Gleichzeitig segneten sie eine neue Satzung über die Ehrungen der Stadt Kempten ab.

„Bei diesem Thema haben wir immer wieder gesagt, 'da sollt ma mal was tun'“, sagte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) am Donnerstagabend. Durch die neue Regelung werden dem Kemptener Stadtoberhaupt zufolge künftig die Möglichkeiten verbreitert, Bürger, die sich um das Wohl der Stadt verdient gemacht haben, auszuzeichnen. „In den letzten Jahren wurde die Bürgermedaille als höchste Auszeichnung betrachtet“, so Netzer. Künftig werden Bürgermedaille und Ehrenbürgerrecht zugleich verliehen. Zudem wird die Ehrung mit dem Ehrenring eingeführt. Die Goldene und Silberne Rathausmedaille gibt es weiterhin. Bürgermedaille und Ehrenbürgerrecht können an Persönlichkeiten verliehen werden, die für die Stadt außerordentliche Verdienste, die auf Dauer Dank und Anerkennung verdienen, erbracht haben oder die durch besondere und außergewöhnliche Leistungen das Wohl und das Ansehen der Stadt entscheidend bereichert haben. OB, Fraktionen und Gruppierungen des Stadtrats können zur Verleihung des Ehrenbürgerrechts geeignete Persönlichkeiten vorschlagen. Die Entscheidung über die Verleihung fällt in einer nicht öffentlichen Stadtratssitzung. Den Ehrenring erhalten künftig Persönlichkeiten, die durch vorbildliches Schaffen die Entwicklung der Stadt gefördert und sich um ihre Bürgerinnen und Bürger in hohem Maße verdient gemacht haben. Über die Verleihung des Ehrenrings entscheidet der OB im Einvernehmen mit dem Beirat der Stadt. Entscheidung des OB Die Goldene Rathausmedaille wird an Personen verliehen, die sich besondere Verdienste um das Wohl der Stadt bzw. ihrer Bürgerinnen und Bürger erworben haben. Mandatsträger können die Ehrung nach 18 Jahren ehrenamtlicher Mitwirkung im Stadtrat erhalten. Die Silberne Rathausmedaille wird an Personen verliehen, deren Wirken zum Wohl der Stadt bzw. ihrer Bürgerinnen und Bürger besondere Anerkennung verdient. Über die Verleihung der Rathausmedaillen entscheidet der Oberbürgermeister der Stadt Kempten.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare