Meister mit Erfahrung

Sechs Gold, vier Silber- und sechs Bronze-Medaillen bei 27 Starts haben die fünf Schwimmerinnen und vier Schwimmer des TV Kempten kürzlich bei der Bayerischen Meisterschaft der Masters in Kulmbach geholt. Den Löwenanteil zu der Erfolgsbilanz trugen die Damen des TVK bei.

Neben der vier Mal 50 Meter Brust-Staffel gewannen die Kemptenerinnen überraschend auch die vier Mal 50 Meter Rücken-Staffel. In der vier Mal 50 Meter Lagen-Staffel gelang ein zweiter Platz. Lediglich über vier Mal 50 Meter Freistil verfehlten die Schwimmerinnen mit dem vierten Platz eine Medaille. Erfolgreichste Schwimmerin war Neuzugang Michelle Dige, die in ihrer Alterklasse (AK 45) über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil Bayerische Meisterin wurde. Zudem holte sie Silber über 50 Meter Freistil und Bronze über 200 Meter Freistil. Mit ihren Zeiten über die 50 Meter Freistil (30,70 Sekunden) und 50 Meter Schmetterling (33,18 Sekunden) erzielte Dige außerdem zwei neue schwäbische Altersklassenrekorde. Lilian Hamacher (AK 30) gewann zweimal Bronze über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil. Regina Krapp (AK 40), Sonja Reis (AK 30) und Katrin Mücklich (AK 40) landeten bei ihren Einzelstarts trotz beachtlicher Zeiten hinter den Medaillenrängen. Die Schwimmer Christian Willinsky, Dirk Hofmann, Frank Bernhart und Helmut Hauber traten in den Staffelwettbewerben dieses Jahr in der Altersklasse 120 an. In einem ungewöhnlich breiten und starken Teilnehmerfeld musste sich die vier Mal 50 Meter Brust-Staffel trotz furioser Aufholjagd knapp um 58 Hundertstelsekunden der Staffel des gastgebenden ATS Kulmbach geschlagen geben. Damit riss ihre Siegesserie von drei Bayerischen Bruststaffel-Titeln in Folge ab. Auch die Rücken-Staffel (Platz fünf) und die Freistil-Staffel (Platz neun) konnten nicht an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. Erfolgreicher waren die Herren bei ihren Einzelstarts. Willinsky gewann hier überlegen zwei Goldmedaillen in der Altersklasse 35 über seine Spezialstrecken 50 Meter und 100 Meter Brust. Über beide Strecken stellte er hierbei in 30,92 Sekunden und 1:11,56 Minten zwei neue schwäbische Altersklassenrekorde auf. Dirk Hofmann, ebenfalls AK 35, errang über die gleichen Strecken jeweils Bronze. Eine weitere Bronzemedaille steuerte Helmut Hauber in der AK 45 über 50 Meter Brust bei. Zudem wurde er Vierter über 100 Meter Brust. Spannende Mixed-Staffel Im abschließenden Mixed-Wettbewerb über vier Mal 50 Meter Lagen, bei dem jeweils zwei Frauen und Männer pro Staffel antraten, wurde es noch einmal spannend. Nach einer eingehenden Prüfung des Meldeergebnisses und der bisherigen Ergebnisse des Tages entschieden die TVKler, die schnellere Staffel für die ältere Alterklasse 160 zu bilden. Diese Taktik ging auf: Die Staffel in der Besetzung Katrin Mücklich, Christian Willinsky, Dirk Hofmann und Regina Krapp wurde mit dem Vizemeistertitel belohnt. In der jüngeren Altersklasse 120 erreichten Lilian Hamacher, Helmut Hauber, Frank Bernhart und Sonja Reis bei starker Konkurrenz den fünften Platz.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried

Kommentare