Provisorische Lösung

Platz wieder befahrbar

+
Seit Freitag kann der Hildegardplatz von der Memminger Straße aus wieder angefahren werden.

Kempten – Die Straße am Stiftsplatz ist seit Ende dieser Woche – teils provisorisch – asphaltiert. Von der Memminger Straße aus kann daher seit Freitagmittag zumindest in eine Richtung wieder auf den Hildegardplatz gefahren werden.

Die Abfahrt erfolgt laut Bauverwaltung weiterhin über Residenzplatz und Poststraße. Wegen der anhaltenden Lieferschwierigkeiten bei den chinesischen Pflastersteinen muss ein Teil der Zufahrt wie bereits mehrfach berichtet provisorisch asphaltiert werden. Dabei handelt es sich um den Bereich zwischen dem Feneberg-Markt und der Basilika. „Diese Maßnahme haben wir umgesetzt, um sicher zu gehen, dass vor dem Winter – wenn wir witterungsbedingt nicht weiter pflastern können – die Anfahrt auf den Platz und zu den Geschäften von beiden Seiten wieder möglich ist“, erklärte Projektleiter Michael Kral vom Kemptener Tiefbauamt. Die restliche Pflasterung soll im Frühjahr 2014 erfolgen. Die Zufahrt über die Kreuzung Memminger Straße/Stiftsplatz sollte dagegen sowieso asphaltiert werden. Erst ab der Kante der Häuser zum Platz hin war Pflaster vorgesehen. 

 Unterdessen laufen die Pflasterarbeiten auf dem Platz nach Angaben der Verwaltung mit den noch vorhandenen Steinen und mit den weiteren zugesagten Lieferungen weiter. So hat das Setzen der Steine rund um den Brunnen in der vergangenen Woche begonnen.

Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare