Ohne Ehrenamt geht‘s nicht

Ehrenzeichen für langjähriges Engagement beim Roten Kreuz

+
Landrat Anton Klotz (rechts) würdigte im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt das langjährige ehrenamtliche Engagement von 40 Bürgerinnen und Bürgern beim Roten Kreuz.

Oberallgäu – Im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen wurden zahlreiche Mitglieder und Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes und des Technische Hilfswerkes THW für langjährige Dienstzeiten mit dem Ehrenzeichen am Bande in Gold und in Silber ausgezeichnet.

„Wir können stolz sein, dass wir so engagierte Menschen haben“, brachte der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz den Stellenwert des außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatzes vieler Menschen auf den Punkt. In Zukunft, so Klotz, werde man noch viel weniger auf ein solches freiwilliges Engagement verzichten können. „Ohne das Miteinander geht es nicht.“ Grundvoraussetzung einer funktionierenden Gesellschaft sei es, dass sich Menschen für andere Menschen und für die Gesellschaft einsetzten und Aufgaben übernähmen, so der Landrat in seiner Würdigung. Insgesamt wurden 40 Persönlichkeiten aus dem Landkreis für ihren 40- und 25-jährigen aktiven Einsatz beim Roten Kreuz oder beim THW mit dem Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet – 15 mal in Silber (25 Jahre) und 16 mal in Gold für 40 Jahre.

„Damit das Rote Kreuz und das THW ihre Aufgaben in der Gegenwart und in Zukunft erfüllen kann, sind und bleiben die ehrenamtlichen Mitarbeiter unser wertvollstes Kapital“, sagte Klotz und lobte den Einsatz der Geehrten, die „mit viel Idealismus in ihrer Freizeit anderen helfen“. Schnell sei man versucht, ein derartiges Engagement als selbstverständlich hinzunehmen. „Aber das ist es nicht!“ In ihrer langen Mitarbeit beim Roten Kreuz oder dem THW hätten die jetzt Ausgezeichneten viel erlebt bei Einsätzen der unterschiedlichsten Art, so Klotz. Und dabei Entwicklungen miterlebt und mitgestaltet. gts Landrat Anton Klotz (rechts) würdigte im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt das langjährige ehrenamtliche Engagement von 40 Bürgerinnen und Bürgern beim Roten Kreuz. 

Ehrenzeichen in Gold: Heinz Passig (Dietmannsried), Roman Kreuzer (Haldenwang), Ulrich Haug (Lindenberg),  Sylvester Glätzle (Bad Hindelang), Raimund Scholz (Oy-Mittelberg), Wolfgang Prokop (Rettenberg), Alfons Schwegele (Altusried), Alexander Schwägerl (Durach), Dr. Herbert Forster (Buchenberg), Josef Kreuzer (Haldenwang), Anton Köberle (Oberstdorf), Christian Pabel, (Kempten), Walter Morasch (Kempten), Wilfried Helmes (Kempten), Marie-Luise Koch ( Untrasried),Wolfgang Koch (Untrasried) 

Ehrenzeichen in Silber: Gerhard Frey (Sulzberg), Andre Mayer (Immenstadt), Georg Hasselberger (Oberstdorf), Andrea Schabel (Wittislingen),Sandra Allgayer (Oberstdorf), Bastian Martin (Rettenberg), Michael Lachenmair (Oberstdorf), Markus Schadeck (Immenstadt), Michaela Heidinger (Oberstdorf), Dr. Wolfgang Groeben ( Immenstadt), Dr. med. Franz Laqua (Oberstdorf), Klaudia Dorn (Wiggensbach), Hans-Dieter Willmuth (Wiggensbach), Isabella Heim (Kempten),

Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre THW : Gerhard Meishammer (Sonthofen)

Josef Gutsmiedl

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • Merkliste
    schließen
  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Auch interessant

Meistgelesen

Trotz Dauerregen für den Klimaschutz
Trotz Dauerregen für den Klimaschutz
Themenabend zum bedingungslosen Grundeinkommen in Kimratshofen
Themenabend zum bedingungslosen Grundeinkommen in Kimratshofen
Nina Müller vom TV Kempten holt sich den Schwabentitel
Nina Müller vom TV Kempten holt sich den Schwabentitel
Bildungschancen nutzen: eine Ausbildung mit Zukunft in den Naturwissenschaften
Bildungschancen nutzen: eine Ausbildung mit Zukunft in den Naturwissenschaften

Kommentare