Mitgliederansturm beim RSC

Die Vorstandschaft des RSC Kempten: Vorsitzender Karl Schlusche (v.l.), Thosten Schneemann, Andreas Barmettler, Ferdinand Ganser und Robert Wittmann. Foto: privat

Aus allen Nähten platzte der Saal des Gasthofs Waldhorn jüngst bei der Jahreshauptversammlung des Radsportclubs (RSC) Auto-Brosch Kempten. Das große Interesse spiegelte den derzeitigen enormen Mitglieder-Zulauf wider. Vereinsvorsitzender Karl Schlusche ver- wies in seinem Rückblick auf einen neuen Rekord von 369 Rad-Begeisterten.

„Damit konnten wir die Mitgliederzahl in einem Jahr um 37 steigern. Und es liegen schon weitere Neuanträge vor“, berichtete Schlusche sichtlich erfreut. Mit Lizenz waren in diesem Jahr 68 Fahrer für den Club unterwegs, um bei Rennen um Plätze und Siege zu kämpfen. Auf der ganzen Linie zeigte sich Schlusche auch mit dem neuen Sponsoring (der „größten Herausforderung in diesem Jahr“) zufrieden. Mit dem neuen Hauptsponsor Autohaus Brosch haben wir „alle Ziele gemeinsam in bester Harmonie umgesetzt“, so der RSC-Chef weiter. Einen Appell richtete Franz Mayr, Sportbeauftragter der Stadt Kempten, an die Versammlung, bei der er zugleich die gute Jugendarbeit würdigte: „Die Vorstandschaft braucht weiter Ihre Hilfe. Ohne die Ehrenamtlichen geht’s einfach nicht!“ Als „wertvolle Zeit“ bezeichnete Jutta Schubert in ihrer Abschiedsrede die 13 Jahre, in denen sie für den RSC auf hochklassigem Niveau Rennen gefahren war. Seit einem Bandscheibenvorfall vor zwei Jahren betreibt sie Sport „inzwischen nur noch als Hobby“, wie sie selbst sagt. Alle Hände voll zu tun hatten die Rennsport- und Jugendleiter Tobias Baur und Helmut Bartl. Sie betreuten über die gesamte Saison 20 Fahrer. „Unsere Aktiven waren bei rund 600 Rennen am Start“, gab Tobias Baur einen Einblick. Weiteres aus den einzelnen Abteilungen: Touren: Zur Allgäu-Rundfahrt kamen wegen des schlechten Wetters nur 360 Teilnehmer, berichtete Abteilungsleiter Eugen Ringeisen. Für das Jahr sind 2012 weiterhin verbesserte Strecken mit noch mehr Bergblick geplant. Triathlon: Die Abteilung sei in einem Ausmaß gewachsen, wie es Leiter Roland Reichle „kaum für möglich gehalten“ hätte. Es wurden 44 Startlizenzen beantragt. Mountainbike: Erstmals soll Ende April nächsten Jahres ein Mountainbike-Marathon mit Allgäuer Meisterschaft stattfinden, berichtete Andi Schatz. Im Amt bestätigt Bei den Neuwahlen bestätigten die Mitglieder Karl Schlusche als Ersten Vorsitzenden sowie Hans Siman und Ludwig Brunner als Stellvertreter im Amt. Kassier bleibt weiterhin Hermann Waldhauser. Neuer Schriftführer ist Andreas Barmettler (für Annemarie Gschwend), Ferdinand Ganser löst nach zehn Jahren Andreas Schatz als Leiter der Mountainbike-Abteilung ab. Beim Triathlon wird Roland Reichle künftig von Thorsten Schneemann unterstützt. Die Tourenleitung übernehmen weiterhin Walter Ferstl und Eugen Ringeisen. Auch die Jugend- und Rennsportleitung bleibt bei Helmut Bartl und Tobias Baur. Für Beisitzer Dieter Klier kam Robert Wittmann in den Vorstand. Zweiter Beisitzer bleibt Jürgen Kotulla. Alle Posten wurden einstimmig gewählt.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare