Interaktiver Verkehrsunterricht für Zehntklässler mit dem ADAC Südbayern

"Mobil mit Köpfchen"

+
Viel Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler der 10c des AG beim interaktiven Verkehrsunterricht „Mobil mit Köpfchen“. Auf unserem Bild läuft der Motor auf 3000 Umdrehungen und durch die Abgase wird ein Luftballon aufgeblasen. Nach einer Minute wird der Umfang gemessen: 2,60 Meter, das sind etwa 330 Liter schädliche Abgase. „Das ist die Menge CO2, die jedes Auto ausstößt, das mit 120 km/h eine Minute im fünften Gang auf der Autobahn fahrt“, so Mario Theobald vom ADAC (4.v.l.).

Kempten – Wie laut ist ein Auto, das im ersten Gang durch eine Tempo-30-Zone gefahren wird und wie laut ist es, wenn im dritten Gang gefahren wird oder wie viel verbraucht ein Auto, wenn man mit Vollgas und quietschenden Reifen losfährt und wie viel bei einem normalen Start?

Unter anderem mit diesen Fragen beschäftigten sich die Zehntklässler des Allgäu-Gymnasiums (AG) am vergangenen Mittwoch im Rahmen der ADAC Aktion „Mobil mit Köpfchen“. Mario Theobald, Moderator des ADAC Südbayern, führte den Jugendlichen den Zusammenhang zwischen Fahrstil und Schadstoffemissionen in verschiedenen Demonstrationen vor der Schule buchstäblich vor Augen. Zuvor mussten die Schülerinnen und Schüler die Werte im Theorieunterricht schätzen.

An einem weiteren Beispiel veranschaulichte Theobald, ab welcher Musiklautstärke die Autoinsassen zum Beispiel ein Einsatzfahrzeug nicht mehr hören. Er drehte die Musik auf 85 dB Lautstärke, ließ vier Schüler ins Auto sitzen und die Türen schließen und gab dann mit einem Megaphon Anweisungen. Keiner der Schüler im Auto reagierte. „Wenn sich ein Einsatzfahrzeug nähert und ihr bei dieser Lautstärke Musik laufen habt, hört ihr es viel zu spät“, machte Theobald klar.

Um möglichst umweltschonend zu fahren, sind folgende Dinge zu beachten, wie die Schüler und Theobald am Ende des Verkehrsunterrichts zusammenfassten: Kurzstrecken meiden, möglichst niedrigtourig fahren, kein zusätzliches Gewicht im Auto, Reifendruck regelmäßig kontrollieren, Fenster schließen, wenn schnell gefahren wird.

Melanie Weidle

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.