"Monsta"-Stimmung in der bigBOX

In eine „Hamma!“-Stimmung versetzten „Culcha Candela“ ihre Fans am Dienstag vergangener Woche in der bigBOX. Rund 6500 Leute waren gekommen, um die Berliner Band auf ihrer „Schöne Neue Welt“-Tour 2010 in Kempten zu sehen. Mit einer guten Show, verschiedensten Performances und ihren erfolgreichsten Liedern im Gepäck schaffte es „Culcha Candela“ auf Anhieb, das überwiegend jugendliche Publikum zu begeistern.

„Herzlich willkommen, herzlich willkommen in unserer schönen neuen Welt, ab heute bleibt nichts wie es war, alles wird auf den Kopf gestellt“, heißt es im Lied zum gleichnamigen vierten Album der Band (Schöne Neue Welt). Und herzlich willkommen fühlten sich die 6500 Fans ganz gewiss. Nachdem die kolumbianische Vorband „Profetas“ das Publikum mit Reggae-Musik „aufgewärmt“ hat, gab es bei den ersten Klängen von „Culcha Candela“ kein Halten mehr. Kreischende Teenies sahen auf der Bühne fünf Sänger, die jeden Song mit einer perfekt einstudierten Performance begleiteten. Der DJ gab dazu noch den richtigen Beat. Durchbruch 2007 Die Bandmitglieder, die ihre Wurzeln in Kolumbien, Korea, Uganda, Polen und Deutschland haben, spielen seit 2001 einen Mix aus Popmusik, HipHop, Reggae und Dancehall und singen mehrsprachig. Der endgültige Durchbruch gelang „Culcha Candela“ im Jahr 2007 mit der mittlerweile mit Platin ausgezeichneten Hit-Single „Hamma“. „Wir sind doch alle aus dem gleichen Grund da“, sagte eines der Bandmitglieder: „Weil wir die Musik lieben“. Und dass sie die Musik lieben zeigt die Multi-Kulti-Gruppe nicht nur hinter dem Mikrofon. Vor ihrem Song „Steh auf“ bewiesen die Musiker ihr Rhythmus-Gefühl und gestalteten das Intro auf Trommeln und anderen Schlaginstrumenten. Mit im Gepäck hatten Culcha Candela natürlich auch ihre Superhits „Hamma“, „Ey DJ“, „Schöne neue Welt“ oder „Monsta“. Aber auch Songs von den ersten beiden Alben wie „Solarenergie“ oder „Next Generation“. Die Fans sangen alle Lieder textsicher und lautstark mit. Die tanzfreudige Band schaffte es das Publikum voll einzubeziehen. So animierten die Bandmitglieder die Fans zu einer Saalperformance oder teilten sie ein zwei Hälften und starteten einen Kontest. Auch die Kinder und Jugendlichen bis 13 Jahre, die aus Sicherheitsgründen auf der Galerie der bigBOX standen, waren stets voll dabei. Kleidungstechnisch wandeln sich die Musiker während der gut zweistündigen Show von Tiefschwarz in reines Weiß. Nach lautstarken Zugabe-Forderungen der Fans präsentierten Culcha Candela zum Abschluss noch einen Song acapella und ließen die Zuschauer den Beat machen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum

Kommentare