Jahresimpuls des Stadtjugendrings

Alles eine Frage der Haltung

+
(v.l.) Lena Schuster, Kommunale Jugendpflegerin aus München, Stefan Keppeler, 1. Vorsitzender des Stadtjungendrings Kempten, Hugo Fischer, Fachmann für kommunale Jugendarbeit aus München, geben Anregungen zum Jahresthema MUT und HALTUNG zeigen. 

Anregung, Anstoß und Anreiz soll das Motto sein: MUT und HALTUNG zeigen! Stefan Keppeler, der 1. Vorsitzende, stellte dieses Jahresthema den Vertretern der Jugendverbände sowie den Fachkräften in der Jugendarbeit vor, die sich unter dem Dachgebälk des Hauses in der Bäckerstraße versammelt hatten.

Sie alle sollen sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Zwei in der Jugendarbeit erfahrene Fachpersonen aus München, Lena Schuster und Hugo Fischer, gaben ihr Wissen weiter und regten das Publikum an, sich zum Beispiel über Werte und Prinzipien als ihre eigenen Leitplanken des Handelns Gedanken zu machen. In sogenannten „Murmelgruppen“ konnte man sich dann gleich darüber austauschen. „Wie halten wir das ,Chillen‘ der Jugendlichen aus?“, war eine Frage, die gründlich hin und her gewendet wurde. Dass viele junge Leute dabei nicht untätig sind, vielmehr „aktives Netzmanagement“ betreiben, war nicht allen geheuer. Dabei könnte aus der Langeweile schließlich auch etwas Kreatives, Neues entstehen…

In der Jugendarbeit Tätige sind Vorbilder – eine Binsenweisheit – , die sich für den wichtigsten Aspekt ihres Auftrags, die Beziehungsarbeit, Zeit nehmen dürfen und müssen, so Schuster. Auch sie müssen Haltung zeigen, mutig ihre Überzeugungen vertreten, ehrliche Kritik üben und aushalten und immer wieder innehalten (chillen?).

Um mit Jugendlichen über das Thema Werte ins Gespräch zu kommen, hat der Kreisjugendring München-Land eine Postkartenaktion gestartet. Die kurzen Statements auf den Karten geben Denkanstöße und sind erprobte Türöffner für Diskussionen über Themen wie Flucht, Liebe, Zukunft, Freiheit, Heimat.

„Junge Menschen, die gut im Leben ankommen, sind eine Stütze der Gesellschaft“, dieser Satz aus den Referaten fasst das Ziel der kommunalen Jugendarbeit gut zusammen.

Elisabeth Brock

Auch interessant

Meistgelesen

Wohnungen für Studenten und Menschen mit Behinderung in Sankt Mang
Wohnungen für Studenten und Menschen mit Behinderung in Sankt Mang
Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen
Zweimal Raub in Kempten 
Zweimal Raub in Kempten 

Kommentare