Musik lauschen, Burger essen, Gutes tun

Tag der Musik: 30 Bands spielen für den guten Zweck

+
Die Swordfish Drumbones sorgen in der Fischersteige für tolle Stimmung.

Kempten – Einige von ihnen sind schon seit unzähligen Jahren beim „Tag der Musik“ mit dabei: Bands wie die Argen River Band, Veto, Cai Piranha oder die Swordfish Drumbones. Aber auch „Neulinge“ stehen am kommenden Samstag, 2. Juni, auf dem Spielplan und freuen sich darauf, mit ihrer Musik etwas Gutes tun zu können. Denn am „Tag der Musik“ verzichten die teilnehmenden Musikgruppen auf ihre Gage, das gesammelte Hutgeld kommt vollständig gemeinnützigen Organisationen zugute.

Das City-Management Kempten und die beteiligten Kemptener Service Clubs haben in diesem Jahr zwei Vereine ausgewählt, die sich mit den Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen und werdenden Müttern beschäftigen. „Unterstützt wird unter anderem das Projekt „Kinderwunschkiste“ der Kinderbrücke Allgäu, welches Kindern, die mit ihren Familien am Existenzminimum leben, kleinste Wünsche wie zum Beispiel einen Zoobesuch oder ein neues Spielgerät ermöglicht“, erklärt Katinka Zimmer, Geschäftsstellenleiterin des City-Management Kempten. Die andere Hälfte der Spenden kommt pro familia zugute. „Alles wertvolle und wichtige Projekte, die ohne Spenden nicht möglich wären“, so Zimmer.

Neu ist in diesem Jahr, dass auch der St.-Mang-Platz bespielt wird. Hier kommen nicht nur Musik-Liebhaber bei rockigem Sound von „Schall und Rauch“ und „Major7“ auf ihre Kosten, sondern auch Fans von Streetfood. Unter dem Motto „Burger, Bier und Eiscreme“ verwandelt sich der St.-Mang-Platz erstmals in eine Kulinarik-Meile.

Der „Tag der Musik“ findet wie jedes Jahr bei jeder Witterung ganz nach dem Motto „live, umsonst und draußen“ von 10 bis 17 Uhr in der Kemptener Innenstadt statt.

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.