Muskeln gezeigt

Viele Pokale und Medaillen gewann Andreas Jall in jüngster Zeit. Foto: privat

Einen richtigen Meisterschafts-Marathon brachte Andreas Jall im April und Mai hinter sich. Der 28-jährige Kemptener Bodybuilder startete erfolgreich auf fünf verschiedenen Wettkämpfen und holte sich drei Titel und einen zweiten Platz. Zudem kam er bei der Europameisterschaft auf den vierten Rang.

In der Klasse Männer 1 bis 70 Kilogramm sicherte sich Jall an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden von Ende April bis Anfang Mai den Fränkischen Meistertitel, den Baden-Württembergischen Meistertitel und den Bayerischen Meistertitel. Bei der Deutschen Meisterschaft in Wiesloch Mitte Mai wurde er Zweiter. Erstmals trat der 28-Jährige jetzt auf der Europameisterschaft in Bulgarien gegen die internationale Konkurrenz an. Um seine Chancen zu erhöhen, startete er in der Klasse bis 65 Kilogramm. „Da musste ich mein Gewicht noch runterschrauben“, erzählt er. Am Ende konnte sich Jall über den vierten Platz freuen. Seit Anfang des Jahres hatte sich der Bodybuilder intensiv auf die Wettkämpfe vorbereitet. „Im Januar habe ich mit der Diät angefangen.“ Täglich gab es dann Reis und ein Kilo Fleisch. Den Reisanteil (anfangs 300 Gramm), sprich die Kohlehydrate, reduzierte Jall dann wöchentlich. Zusätzlich zur Diät stand sechsmal die Woche Training auf dem Programm. Vorbereitung in Augsburg Einmal pro Woche fuhr er dafür nach Augsburg und bereitete sich mit Hilfe von Eddi Derzapf, selbst langjähriger Wettkampf-Bodybuilder und zweifacher Weltmeister, auf die Europameisterschaft vor. Zusammen haben die beiden eine Kür für Jall einstudiert. „Du kannst deinen Körper formen wie du willst“, beschreibt Jall den Reiz am Bodybuilding. Er praktiziert den Sport bereits seit 13 Jahren und bestreitet seit dem Jahr 2005 Wettkämpfe. Künftig möchte er mehr auf internationaler Ebene starten und wenn möglich im Herbst auf die Weltmeisterschaft nach Indien fahren. Allerdings ist das nur möglich, wenn er einen Sponsor findet.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare