Mutwillige Zerstörung

Gerade hat der Betriebshof sie wieder repariert, schon ist sie wieder kaputt – die Aussichtsplattform an der Füssener Straße. Wie Christa Eichhorst, Sprecherin des OB-Büros, vergangene Woche mitteilte, haben Vandalen die Holzplattform an der Iller beschädigt. Nun ist sie vorläufig gesperrt.

Stadtrat Eduard Bühler (Grüne) hatte sich erst kürzlich bei OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) über den schlechten Zustand der Plattform beklagt (der KREISBOTE berichtete). Der Betriebshof nahm sich daraufhin der Sache an und flickte sie notdürftig. In der Tat waren die Holzplatten über die Jahre verwittert, erklärte der stellvertretende Betriebshofleiter, Alfred Barmetler, auf Nachfrage des KREISBOTE. Daraufhin hat der Betriebshof die Plattform mit neuem Holz verstärkt. „Das hat wohl jemandem nicht gefallen“, meinte Barmetler, denn Unbekannte haben in der vergangenen Woche die neuen Holzplatten einfach herausgerissen, sodass die Aussichtsplattform wieder gesperrt werden musste. Nun überlegt der Betriebshof, sie komplett zu sanieren. Wahrscheinlich dürfte es genügen, die hölzernen Bestandteile zu erneuern, aber auch die Stahlträger werden überprüft. „Eigentlich keine große Geschichte“, erklärte der stellvertretende Betriebshofleiter abschließend – sofern nicht wieder Vandalen ihre Wut an der Plattform auslassen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare