Rasante Fahrweise

Nach Geschwindigkeitsmessung muss Raserin ein hohes Bußgeld zahlen

+

Sulzberg - Am vergangenen Freitag führte die Verkehrspolizeiinspektion Kempten eine Geschwindigkeitsmessung im Baustellenbereich der A980 in Fahrtrichtung Lindau durch.

Die Geschwindigkeit ist aufgrund der verkürzten Zu- und Abfahrten und der verengten Fahrstreifen auf 60 Stundenkilometer begrenzt. Nach Mitteilung der Polizei wurden von den insgesamt fast 6000 gemessenen Fahrzeugen bei 868 eine Überschreitung festgestellt, die in 658 Fällen mit einem Verwarnungsgeld und in 210 Fällen mit Geldbuße und Punkten geahndet werden. Damit war etwa jedes siebte Fahrzeug zu schnell. 

Bei elf Fahrzeugführern wird die Überschreitung zu einem Fahrverbot führen. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 125 Stundenkilometer gemessen. Die Fahrerin erwartet ein Bußgeld von 880 Euro, 2 Punkte und 2 Monate Fahrverbot.


kb

Auch interessant

Meistgelesen

Interkultureller Herbst: Für eine bedingungslose Wertschätzung gegenüber allen Menschen
Interkultureller Herbst: Für eine bedingungslose Wertschätzung gegenüber allen Menschen
Ausstellung "Licht und Schatten" als Inspiration für Fantasie und Emotionen
Ausstellung "Licht und Schatten" als Inspiration für Fantasie und Emotionen
Wettbewerb bei kaltem Herbstwetter
Wettbewerb bei kaltem Herbstwetter
Müllfässer im Wald entsorgt
Müllfässer im Wald entsorgt

Kommentare