Netzer verzichtet auf Kandidatur

OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) wird nicht für das Amt des Präsidenten des Bayerischen Sparkassenverbandes kandidieren. Das gab Netzer am heutigen Dienstagnachmittag gegenüber dem KREISBOTE bekannt. Er habe den Vorsitzenden des Bayerischen Städtetags, OB Scheidinger, bereits am Morgen über seine Entscheidung informiert. Damit wird der Erlanger OB Siegfried Balleis (CSU) als Kandidat des Städtetags am 26. Februar gegen den Chamer Landrat Theo Zellner antreten. „Ich möchte in Kempten als Oberbürgermeister bleiben“, so Netzer im Gespräch mit dem KREISBOTE.

Netzer oder Balleis – wer gegen Zellner antritt, sollte am heutigen Dienstagmorgen entschieden werden. Doch dazu kam es nicht mehr. Bereits im Vorfeld der entscheidenden Sitzung informierte Netzer den Städtetagsvorsitzenden Scheidinger über seinen Entschluss in Kempten zu bleiben. Die Entscheidung sei ihm vor allem in den vergangenen drei Tagen nicht leicht gefallen und erst am Morgen endgültig gefallen, so Netzer. „Aber die Arbeit in Kempten macht sehr viel Spaß, da kann ich mich gut einbringen und sehe noch einige Aufgaben, die zu bewältigen sind.“ Als Beispiele nannte er seine fünf strategischen Ziele. „Da sind wir auf einem sehr guten weg“, betonte der Kemptener OB. „Das fortzusetzen, liegt mir am Herzen.“ Dass nun Balleis für den Städtetag ins Rennen geht, bezeichnete Netzer als gute Lösung. Immerhin bringe der Erlanger das notwendige betriebswirtschaftliche Know-how mit. Von daher sei seine Entscheidung zu verzichten, auch aus Verantwortung gegenüber dem Sparkassenverband erfolgt. „Damit passt beides“, so Netzer. „Ich bin mit dem Tag und den beiden Entscheidungen sehr zufrieden“, betonte er.

Meistgelesen

Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei

Kommentare