Netzteil brennt

Rauchmelder verhindert Schlimmeres

+
Nichts als ein Häuflein Asche blieb von dem Netzteil übrig, das Feuer gefangen hatte.

Kempten – Am vergangenen Dienstag wurde die Feuerwehr Kempten zu einem piepsenden privaten Rauchmelder gerufen.

Eine aufmerksame Nachbarin hatte ihn gehört und in der Wohnung niemanden verständigen können. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstüre gewaltsam, weil ein starker Brandgeruch in der Luft lag. In der Wohnung selbst brannte ein Netzteil, welches mit einem Atemschutz-Trupp schnell gelöscht werden konnte. 

Glücklicherweise wurden nur der Tisch und das Netzteil beschädigt. Der Rest der Wohnung war von den Flammen nicht erfasst worden. Möglicherweise hat der Rauchmelder Schlimmeres verhindert, weil die Wohnungseigentümer nicht zu Hause waren. „Rauchmelder retten Leben“, kommentiert der Pressesprecher der Feuerwehr, Philip Kuschner.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Bündnis "Seebrücke Kempten" informiert Bürger über die Realitäten der Flüchtenden
Bündnis "Seebrücke Kempten" informiert Bürger über die Realitäten der Flüchtenden
Buchenberg: Die Klasse 8 M tut Gutes mit gebrauchten Schuhen
Buchenberg: Die Klasse 8 M tut Gutes mit gebrauchten Schuhen
Stadtrat stimmt mehrheitlich für Beitritt zum "Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030"
Stadtrat stimmt mehrheitlich für Beitritt zum "Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030"

Kommentare