Es rumort im neuen Stadtmuseum

Angeblich sitzen für die Umgestaltung des Zumsteinhauses nun Schweizer am Ruder 

+
Einer dringend nötigen „Frischzellenkur“ wird das Zumsteinhaus derzeit unterzogen und auch das künftig dort beheimatete Stadtmuseum soll eine Attraktion werden. Hierzu hatten die beauftragte Agentur und die Stadt Kempten aber wohl getrennte Auffassungen und haben sich nun getrennt.

Kempten – Von „Beziehungsproblemen“ zwischen der Stadt Kempten – respektive Kulturamt – und der Stuttgarter Agentur Jangled Nerves, die mit der Gestaltung des neuen Stadtmuseums im Zumsteinhaus beauftragt war, wurde schon länger hinter vorgehaltener Hand gemunkelt.

Ja, Sie haben richtig gelesen: beauftragt „war“. Denn nun haben sich die beiden Partner nach Informationen des Kreisboten im Einvernehmen voneinander getrennt. Der Grund für die verschobene Museums-Eröffnung?

Ein Nachfolger ist offenbar schon gefunden. Die Schweizer Arge Gillmann Schnegg aus Basel soll das bereits begonnene Werk angeblich vollenden. Die Stadt hüllt sich dazu bislang vornehm in Schweigen. Unter anderem sollen die unterschiedlichen Vorstellungen über die Gestaltung der (Themen-)Räume und das „Mitmischen“ der via „Stadtexpedition“ dazu aufgeforderten Bevölkerung Gründe für die geräuschlose Trennung von Stadt und Jangled Nerves gewesen sein. Über die Konditionen soll Stillschweigen vereinbart worden sein.

Nachdem sich sechs prominente Büros, wie es heißt das „Who-is-Who“ der Szene, auf Einladung Anfang des Jahres vorgestellt hatten, ist die Vakanz angeblich mit besagter Baseler Agentur schon wieder gefüllt. Prinzipiell soll sich am Konzept für das Stadtmuseum aber wohl nichts ändern. Der Zeitplan bleibt trotz der auch offiziell schon auf Sommer 2019 verschobenen Eröffnung für das Museum sportlich.

Wie berichtet, sollen aber die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen noch im Oktober 2018 abgeschlossen werden. Geplant ist, eine Vorab-Eröffnung des Gebäudes im Dezember dieses Jahres, sodass auch das Haus selbst in seiner ganzen Pracht einmal im Mittelpunkt des Interesses stehen kann.

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Polizei entdeckt Cannabisaufzucht
Polizei entdeckt Cannabisaufzucht
Kind stürzt aus Fenster im zweiten Stock
Kind stürzt aus Fenster im zweiten Stock
Merino-Socken für sämtliche Lebenslagen
Merino-Socken für sämtliche Lebenslagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.