Neue Wege beschreiten

Eine Wohngemeinschaft  wird meist mit dem zünftigen Zusammenhausen von Studenten assoziiert. Dass diese Lebensform auch für Senioren durchaus erstrebenswert ist, beweist der Weg, den der Krankenpflegeverein Altusried im neuen Haus Kastaniengarten beschreitet. Acht Plätze stehen hier zur Verfügung.

Jedes Mitglied wohnt in seinen eigenen vier Wänden, teilt sich das Bad mit einem Nachbarn und die Gemeinschafträume mit dem Rest der Truppe. Aufgenommen wird, wer entweder über 55 Jahre alt ist oder demenskrank und/oder pflegebedürftig. Jeder lebt so selbständig wie möglich und bekommt soviel Hilfe und Betreuung wie nötig, bis hin zur Pflegestufe drei. Auch der Tagesablauf kann individuell gestaltet werden: Wer gerne erst um zehn Uhr frühstücken will, bitte sehr, auch kein Problem.  Besuch von Angehörigen ist erwünscht, der Zutritt zu den Räumen  jederzeit möglich, weil durch die 24-Stunden Betreuung immer ein Ansprechpartner da ist. Die Dauer der Unterbringung kann variabel gewählt werden – von der Pflege während des Urlaubs über einen mehrmonatigen Aufenthalt zum Beispiel nach einer Operation zur Wiederherstellung der vollen Beweglichkeit und Rückkehr in die eigene Wohnung bis zum Umzug aufs Altenteil bis zum Lebensende. Bei Kurzzeitaufenthalten wird ein Tagessatz von 35 Euro berechnet, davon wandern zehn Euro in die Gemeinschaftskasse für Lebensmittel. Bei längerem Bezug wird ein Miet-  und ein Betreuungsvertrag geschlossen. Die Miete richtet sich nach der Wohnungsgröße, weitere Posten auf der Kostenrechnung sind die Verpflegung und die Aufwendungen für Pflege.  Weitere Informationen dazu gibt es auch unter der Telefonnummer 08373/93 57 60 .

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare