Neuer Aufschwung

Mit einer leicht veränderten Vorstandschaft geht der Verein renergie Allgäu ins neue Arbeits-jahr. Neben dem Vorsitzenden Richard Mair aus Buchenberg und seinem Stellvertreter Bernhard Mayer aus Nordhofen (Krumbach) wird künftig Konrad Gruber aus Maria Steinbach (Legau) das Team unterstützen. Und auch bei der Arbeitsfeldern gibt es einige Neuerungen: In diesem Jahr soll das Projekt E-Mobil-Allgäu weiter vorangetrieben werden.

Schon die Mitgliederstruktur des Vereins macht es deutlich: Von derzeit 707 Mitgliedern sind 406 Landwirte. Ganz ähnlich der Schwerpunkt bei den Aufgabenfeldern: Neben Baukreisen und Pro-Biogas-Gruppen waren Mair und der zu Beginn 2009 neu eingestellte Projektleiter Florian Weh vorrangig mit den neuen EEG-Bonus-Regelungen für Biogasanlagen und den dafür notwendigen Umweltgutachten beschäftigt gewesen. Insgesamt 230 Anlagen im südbayerischen Raum galt und gilt es zu erfassen, zu kontrollieren und zu prüfen. Damit würden dann auch wieder Kapazitäten frei im Verein, um sich auf andere Arbeitsfelder zu besinnen. Mit der Arbeitsgruppe „E-Mobil-Allgäu“ wurde heuer bereits ein Anfang gemacht. „Es gibt über 12000 Einspeiser von Strom aus Erneuerbaren Energien“, berichtete Richard Mair. Für sie mache sich der renergie in seinem Bemühen um die neuen elektrobetriebenen Fahrzeuge stark. Wirklich nachhaltig und wertvoll sei diese Technologie nämlich nur dann, wenn sie aus erneuerbarem Strom gespeist würde. Darauf lege der Verein seinen Schwerpunkt. Auch das Thema Windkraft hat im vergangenen Jahr neuen Aufschwung erfahren. Mit einer Podiumsdiskussion auf der jährlichen Umweltmesse rena in der Dampfsäg Sontheim und einem Windenergietag gemeinsam mit der Fachhochschule Kempten hatte renergie auf diese regenerative Energiequelle aufmerksam gemacht. „Da werden wir am Ball bleiben“, kündigte Mair an. Bewährtes Team Ebenso bei den Energieberaterkursen, die der Verein seit ein paar Jahren ein- bis zweimal jährlich in Unterrichtsblöcken anbietet, bei den privaten und kommunalen Energieberatungen durch Thomas Hartmann und beim Themenkomplex „Heizen mit Holz“. Die Vereinsführung bleibt dabei, wie seit bereits 15 Jahren, in den Händen von Richard Mair, Landwirt aus Buchenberg. Ihm und seinen Stellvertretern zur Seite stehen die Beiräte Bernhard Müller, Rüdiger Dittmann, Georg Abrell, Walter Morasch und Georg Lerchenmüller. Letzterer übrigens gehört auch zu den insgesamt 30 Grün-dungsmitgliedern des Vereins. Sie alle bekamen an diesem Abend aus Anlass des 15. Vereinsgeburtstags von Richard Mair eine Ehrenurkunde „als Förderer der Erneuerbaren Energien“ überreicht.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum

Kommentare