Neuer Chef im Schloss

Reinhold Unsinn ist der neue Hoteldirektor im Schloss Neutrauchburg. Der gebürtige Nesselwanger leitet seit Jahresanfang das Tagungs- und Seminarzentrum, bestehend aus Kursaal, Schlossgasthof Sonne, Lorettokapelle und Schloss Neutrauchburg.

Unsinn ist gelernter Koch und Küchenmeister sowie Hotelkaufmann. „Ich bin in beiden Berufen zu Hause, das ist ein großer Vorteil, denn ich betrachte die Dinge stets sowohl aus den Augen des Gastes als auch mit denen der Küche“, so Unsinn. Im „Hotel Müller“, nicht weit von den Königsschlössern in Hohenschwangau entfernt, sammelte er erste Berufserfahrung. „Man könnte sagen, ich hatte schon immer ein Faible für Schlösser“, schmunzelt Unsinn. Nach einem Abstecher nach München, wo er sich dem Einkauf und Controlling im „Orbis Hotel“ widmete, betreute er acht Jahre lang im elterlichen Landgasthof in Nesselwang als Küchenchef die komplette Organisation aller Betriebsabläufe in Service und Küche. 1992 wagte Unsinn den Sprung in die Gourmetküche und kochte im Lindauer „Hoyerbergschlößle“. Weitere berufliche Stationen waren im saisonalen Wechsel die Küchenleitung im „Haus des Gastes“ in Wasserburg und im „Waldhotel National“, einem Vier-Sterne-Hotel im Schweizer Wintersportort Arosa. Im Kurzentrum Bad Buchau erweiterte er von 1997 bis 2000 sein berufliches Spektrum als Wirtschaftsleiter. Bis Ende letzten Jahres führte er den Hotelbereich im „Golf- und Vitalpark“ Bad Waldsee. „Ich freue mich, den Bergen wieder ein Stück näher gerückt zu sein“, sagt Unsinn zu seinem Wechsel vom Oberland ins Allgäu. „Das Ambiente des Schlosses ist einfach einmalig, das begeistert mich“, so der 47-Jährige. „Das Haus ist gut gestartet und ich freue mich, den Spielraum zu nutzen, den dieses großzügige Areal bietet.“ Das Schlosshotel Neutrauchburg habe er in den letzten Wochen als eine herausragende Tagungslocation kennen gelernt, so der Hoteldirektor weiter. Dieses Potential wolle er ausbauen. „Ich wünsche mir, dass der Name ‘Schloss Neutrauchburg’ bald einen unverwechselbaren Klang in der Tagungsbranche bekommt.“ Dabei setze er, zusammen mit Bankettassistentin Kathrin Schuster und einem fünfzehnköpfigen Team, auf den persönlichen Kontakt zu seinen Gästen, bei dem der individuelle Wunsch zähle.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare