Bürger aus Graben bei Sulzberg weihen ihren neuen Generationentreff ein

Neuer Treff für Alt und Jung

+
Die Kinder von Graben freut‘s am meisten. Sie erhalten mit dem neuen Generationentreff in Graben viele neue Spielgeräte.

Sulzberg – „Wir haben kein Wirtshaus mehr und der dörfliche Ratsch fand zum Schluss lediglich über den Gartenzaun statt. Diesen Zustand wollten wir ändern“, sagt ein Bewohner des 200 Seelen Ortsteils Graben der Gemeinde Sulzberg. Hier gründeten im Jahre 2008 eifrige Bewohner des Weilers den Verein „Wir für Graben e.V.“.

Vornehmliches Ziel des Vereins war es fortan Geld für den Bau eines Generationentreffs zu sammeln. Unter dem ersten Gründungsvorsitzenden Klaus Kolb bastelte der Verein an einem Treffpunkt, der Jung und Alt verbinden sollte und für alle Bürger Grabens Möglichkeiten sportlicher wie spielerischer Freizeitgestaltung bieten sollte. Der Einsatz lohnte sich, denn die „Regionalentwicklung Oberallgäu“, unter dem Vorsitz des ersten Bürgermeisters von Oy-Mittelberg, Theo Haslach, entschied das Projekt „Grabentreff“ in das Förderprogramm LEADER des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie des Europäischen Landwirtschaftsfond aufzunehmen. So flossen insgesamt rund 25.000 Euro zur Realisation an die Verantwortlichen des Bürgerprojektes.

Auf dem 1400 Quadratmeter großen Areal in unmittelbarer Nähe zum Kreisverkehr Kempten/Durach/Sulzberg entstanden ein kleines Vereinshäuschen, das Platz für Spielenachmittage mit „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Schafkopf“ bietet und auch ein großer Kinderspielplatz mit Fußballfeld, Basketballkorb, Volleyballnetz, Schaukel, Rutsche und Kletterturm. Am vergangenen Wochenende wurde nun unter dem Beisein von Sulzbergs Bürgermeister Thomas Hartmann, Theo Haslach und den beiden Vereinsvorständen Klaus Kolb und Karin Pariente das Kleinod am Dorfrand feierlich eröffnet.

Jörg Spielberg

Meistgelesene Artikel

Lernlandschaft statt Klassenzimmer

Kempten – Die Haubenschloßschule soll sich im Rahmen der noch anstehenden Sanierungsmaßnahmen zu einer Lernlandschaft mit einem kind- und …
Lernlandschaft statt Klassenzimmer

Renaissance der Druckerkunst

Kempten – Ist es die Sehnsucht nach Entschleunigung und/oder dem als wahrhaftiger empfundenen „Hand-Werk“ und/oder dem nicht immer ganz so Perfekten? …
Renaissance der Druckerkunst

Brand in Tiefgarage - Kino evakuiert

Kempten - Am vergangenen Samstag wurde die Feuerwehr Kempten um kurz nach 0.00 Uhr zum Colosseum Center Kempten in der Königsstraße alarmiert. Die …
Brand in Tiefgarage - Kino evakuiert

Kommentare