Neuer Name, alte Ziele

Der Kirchbauverein St.-Mangkirche heißt künftig „Freundeskreis der St.-Mangkirche Kempten e.V.“. Einem entsprechenden Vorschlag des Vorstands hat eine Mitgliederversammlung vergangene Woche zugestimmt. Ziel der Umbenennung ist, den Verein zur Erhaltung und Sanierung des ältesten Gotteshauses in der Stadt auf eine breitere Basis zu stellen, da mit der Neuausrichtung und der bis Ende 2007 vollzogenen Sanierung des Kirchbaus die ursprünglichen Zwecke des Vereins erfüllt waren. Vorsitzender des Vereins bleibt Prof. Dr. Robert Schmidt.

Um aber die dauerhafte Fürsorge um die Mutterkirche des evangelischen Allgäus zu sichern und ihre Nutzung für sakrale und kulturelle Aufgaben zu erweitern, wird der nunmehrige Freundeskreis der St.- Mangkirche dafür sorgen, dass sich mehr Mitglieder dieser Herausforderung stellen und dass durch mehr Spenden das materielle Fundament für diesen Zweck gestärkt wird. Wichtige Spenden Der 1. Vorsitzende, Prof. Dr. Robert Schmidt, nannte in seinem Rechenschaftsbericht für das abgelaufene Vereinsjahr einige Hauptpunkte der gemeinsamen Arbeit, beispielsweise die finanzielle Beteiligung an der Installation neuer Leuchten in den Seitenschiffen der Kirche, die Beschaffung neuer Bankauflagen, die Übernahme der Glockenreparatur und die Mitwirkung bei der Sanierung der sieben kunsthistorisch außerordentlich wertvollen Chorfenster, die bis Weihnachten abgeschlossen sein soll. Ohne die Hilfe der Vereinsmitglieder, der Serviceclubs in Kempten, der öffentlichen Hand und von namhaften privaten Spendern hätte man diese Obliegenheiten nicht geschafft. Schatzmeister Erwin Pöhler gab detailliert Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben 2010/2011 und hatte offensichtliches Vergnügen an der Mitteilung, dass der neu zu bildende Freundeskreis nicht mit leerer Kasse dastehe. Kassenprüfer Wolfgang Schmidt bestätigte diese gewissenhaften Fakten. Schmidt bestätigt Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands stimmten die Mitglieder ebenso unisono der Umbenennung des Kirchbauvereins in Freundeskreis zu und genehmigten die Anpassungen der Satzung. Bei der Neuwahl des Vorstands kandidierte das bisherige Gremium wieder und konnte sich der einstimmigen Wiederwahl erfreuen: 1. Vorsitzender Prof. Dr. Robert Schmidt, 2. Vorsitzender Holger Hasenritter, Schatzmeister Erwin Pöhler, Schriftführerin Dr. Gertrud Späth, Beisitzer Pfarrer Ulrich Gampert und Dr. Henning Storek. Neu in den Vorstand gewählt wurde als 3. Beisitzerin Rose-Ursula Schwarz. Rechnungsprüfer bleibt dagegen Wolfgang Schmidt. Als programmatische Leitlinie für den Freundeskreis nannte Vorsitzender Schmidt effizienter und professioneller zu werden. Mit der Überholung des Geläuts und der notwendigen Kur der Orgel, mit diversen Ausstellungen in der Südhalle der Kirche und speziellen Führungen sowie einem breiten Angebot mehrsprachiger Informationsmaterialien stünden wichtige Arbeiten auf der Agenda.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Neuer Ort des Miteinanders
Neuer Ort des Miteinanders
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare