Führungswechsel am Landgericht

"Möglichkeit sich weiter zu entwickeln"

+
Begrüßten den neuen Präsidenten des Landgerichts Kempten, Dr. Johann Kreuzpointner (links) in seinem Amt: OB Dr. Ulrich Netzer (Mitte) und der Bayerische Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback (rechts).

Kempten – „Eine schönere persönliche Premiere hätte ich mir kaum vorstellen können“, meinte Prof. Dr. Winfried Bausback, selbst erst eine Woche zuvor zum Bayerischen Justizminister berufen, als er am Mittwoch den neuen Präsident des Landgerichts Kempten, Dr. Johann Kreuzpointner, offiziell ins Amt einführte.

An der Feierstunde im nur zwei Tage zuvor fertig renovierten Fürstensaal der Kemptener Residenz nahmen zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens, vor allem aus Politik, Recht und Ordnung, teil.

„Am ersten Oktober hat Ihre Karriere einen neuen Höhepunkt erreicht“, richtete sich Bausback an den frisch gebackenen Landgerichtspräsidenten, der alle bisherigen Stationen bestens gemeistert habe und für die neuen Aufgaben „gut gerüstet“ sei. Kreuzpointner, dem in Beurteilungen stets Praxisnähe oder auch rechtlich wohl fundierte Lösungen bescheinigt worden seien, habe bisher „großes Einfühlungsvermögen“ bewiesen. Sein Führungsstil sei geprägt von Eigenschaften wie Souveränität, Freundlichkeit und Entscheidungsfreude, so der Justizminister weiter.

Seinen Dank richtete Bausback an den Vorgänger Kreuzpointners, Dr. Erich Denk, der „Vorbild“ gewesen sei und das Amt acht Jahre lang „in hervorragender Weise bekleidet“ habe.

"Gut für das Gefüge"

Kreuzpointner, der zuvor sechs Jahre lang als Leitender Oberstaatsanwalt in Memmingen gewesen war, betrachtete seinen Wechsel mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Er bedauerte den ihm ans Herz gewachsenen Menschen in der Memminger Behörde den Rücken zu kehren. Auf der anderen Seite aber sei der Wechsel vom Staatsanwalt zum Gericht „gut für das Gefüge“ und biete zudem die „Möglichkeit, sich auch persönlich weiter zu entwickeln“.

Als Präsident des Landgerichts Kempten ist Dr. Johann Kreuzpointner zuständig für die kreisfreien Städte Kempten und Kaufbeuren sowie die Landkreise Lindau, Oberallgäu und Ostallgäu.

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare