Neuer Streckenrekord

Knapp 1000 Läuferinnen und Läufer gingen am vergangenen Freitag beim Kemptener Silvesterlauf über zehn Kilometer an den Start.

Auch wenn der sechsfache Sieger des Kemptener Silvesterlaufes (Helmut Schießl) diesmal nicht am Start war – einmal mehr erwies sich die 23. Auflage des Sportereignisses als Magnet für aktive Läufer und Fans.

Rund 3000 Schaulustige waren gekommen um die laut Veranstalter für den Hauptlauf 984 gemeldeten Läuferinnen und Läufer auf der zehn Kilometer langen Rundstrecke zwischen Illerstadion und Nordbrücke anzufeuern. Auch im Schülerlauf, für den laut Veranstalter 59 Meldungen eingegangen waren, kämpften sich Schülerinnen und Schüler, bei entsprechender Kondition auch Kinder im Vorschulalter, in einer Runde mit 3,31 Kilometern Länge ans Ziel. Unter den Jungläufern konnte der 14-jährige Lukas Birk (12:34 Minuten) vom TVK-Schwimmteam den Wettbewerb für sich entscheiden. Platz eins unter den Nachwuchsläuferinnen ging an die 13-jährige Natalie Rauh (13:37). Im Hauptlauf brillierten vor allem die Teilnehmer, die der VfB LC Friedrichshafen ins Rennen geschickt hatte. Den Siegertitel holte sich somit auch ein Mitglied der Erfolgstruppe: Der 21-jährige Richard Ringer stellte einen neuen Streckenrekord auf und lief seinen Laufkollegen mit einer Zeit von 31:18 glatt davon. Platz zwei erkämpfte sich der Kemptener Christophe Chayriguet (32:50) und Platz drei Martin Sperlich (32:59), wie Ringer ebenfalls ein Mitglied der Friedrichshafener Läuferschar. Der Kemptener Silvesterlauf 2010 war der erste Lauf des Kemptener-Laufsport-Saukel-Cup 2011, der weiters beim Kemptener Halbmarathon am 10. April 2011 und beim Voralpenmarathon am 25. September entschieden wird.

Meistgelesen

Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

Kommentare