Neuerliche Derby-Klatsche

Der ESC hat auch das zweite Tespiel gegen den ERC verloren. Diesmal unterlagen die „Sharks“ mit 1:8. Gegen den HC Landsberg zogen die Kemptener dagegen mit 1:4 den Kürzeren.

Das Spiel begann trotz einiger fehlender Leistungsträger recht druckvoll von Seiten des ESC. Eine Unsicherheit wegen vermeintlichen Icings führte in der 6. Minute zum 1:0 für Sonthofen. Nur eine Minute später konnten die Sonthofer einen schnellen Angriff setzen und schon stand es 2:0. Im weiteren Verlauf hatten die „Sharks“ aber das Spiel unter Kontrolle. Im 2. Drittel kamen die „Sharks“ besser ins Spiel und hatten einige gute Szenen. In der 29. Spielminute erzielte Andreas Ziegler den verdienten Anschlusstreffer für den ESC. Dieser Vorsprung hielt aber nicht lange. Als die „Sharks“ in Unterzahl waren, konnten die „Bulls“ den alten Abstand wieder herstellen. Im weiteren Verlauf wurden die Oberallgäuer immer stärker. Als zwei ESC-Spieler auf die Strafbank mussten, konnten die „Bulls“ auf 4:1 erhöhen. Im letzten Drittel wurden die „Sharks“ durch teilweise kuriose Schiedsrichterentscheidungen des Öfteren in die Kühlbox geschickt. In der Folge spielten die „Sharks“ in Unterzahl. Diese Überlegenheit nutzen die Sonthofer gnadenlos aus und erhöhten durch Bernier (2), Koch und Socher innerhalb von fünf Minuten auf 8:1.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare