Neues Uhrwerk im Blaserturm

Uhrmachermeister Hubert Baur zeigt stolz die neue Anlage im Blaserturm. Foto: Schubert

Seit 60 Jahren war das Uhrwerk der Ulmer Firma Hörz im Blaserturm in Betrieb. In der letzten Zeit hatten sich aber die Ungenauigkeiten gehäuft und immer wieder waren am Schlagwerk oder auch am Uhrwerk Verschleißerscheinungen festzustellen.

Uhrmachermeister Hubert Baur musste mindestens einmal in der Woche die Zeiten nachstellen. Jetzt sieht es anders aus. Das alte Uhrwerk wurde am Faschingssonntag abgeschaltet, bleibt aber in seinem Gehäuse oben im Turm stehen. Die gesamte Steuerung wurde nun erneuert und ein elektronisches Uhrwerk eingebaut. Die Anlage ist funkgesteuert und reguliert sich selbständig einmal täglich. Mehrere Dinge wurden damit erreicht: Sekundengenaue Anzeige und Schläge, automatische Sommer- und Winterzeit, eine Nachtabschaltung des Schlagwerks wäre möglich und hohe Betriebssicherheit. Der Neubau war auf alle Fälle problemloser und preiswerter als die Restaurierung des alten Uhrwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare