Neuvorstellung

Das neue Stadtadressbuch mit einem umfangreichen Wegweiser durch die Stadtbehörden, wer wann und wo für was zuständig ist, ist ab sofort beim örtlichen Buch- und Schreibwarenhandel erhältlich. OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) erhielt jetzt das erste druckfrische Exemplar des Stadtadressbuches von Evmarie Bartolitius und Rainer Abel vom Bleicher Verlags überreicht. Die alle drei Jahre neu überarbeitete Auflage enthält Wissenswertes über die Stadt sowie nützliche Hinweise auf öffentliche Einrichtungen, Vereine und Organisationen. Für viele Fragen findet man hier die richtigen Ansprechpartner. In dem heimatkundlichen Teil werden zudem auf 24 Seiten die aktuelle Entwicklung und die Geschichte der Stadt Kempten beleuchtet.

Vor allem der Behördenteil ist eine praktische Orientierungshilfe. In dem Abschnitt „Was erledige ich wo in der Stadtverwaltung?“ mit 329 alphabetisch geordneten Stichworten ist jeweils nachzulesen, welches Amt in welchem Gebäude unter welcher Rufnummer für die entsprechenden Anliegen zuständig ist. Auch die sozialen und andere gemeinnützige Einrichtungen, Schulen, Kindergärten und die Kirchenbehörden sind aufgelistet. Ebenso sämtliche 284 Vereine mit ihren Vorständen und Kontaktpersonen. Außerdem wird der Neugierige über Einwohnerzahl, Markungsflächen, Abfallentsorgung und Freizeiteinrichtungen informiert. Historische Hintergründe Der alphabetische Namensteil enthält neben allen Einwohnern, bei denen kein Sperrvermerk vorliegt, auch alle Gewerbe treibenden und freiberuflich Tätigen. In dem anschließenden Straßenteil des Buches wird die Postleitzahl und der Verlauf der Straßen, die Bewohner eines jeden Gebäudes und auch die Herkunft und die Bedeutung des Namensgebers der 826 Straßen aufgeführt. Zusätzlich liegt dem Adressbuch wieder ein aktueller farbiger Stadtplan bei. Eine übersichtliche Aufstellung der in der Stadt im Gesundheits- und Pflegebereich tätigen Firmen und Ärzte, sowie ein nach Branchen sortierter Branchenteil mit 2901 Gewerbe treibenden und freiberuflich Tätigen runden das Profil ab. Eine kleinere, gekürzte Variante des neuen Stadtadressbuchs mit dem heimatkundlichen Teil, dem Behördenwegweiser und dem Branchenteil wird als Wegweiser und schnelles Nachschlagewerk kostenlos an jeden Neubürger ausgehändigt. Die ausführlichere Fassung ist ab sofort beim örtlichen Buch- und Schreibwarenhandel erhältlich.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare