"Nicht belohnt worden"

„So verrückt ist der Fußball manchmal“: Diesen Satz würde Peter Christl, Trainer von VfB Durach, auch einmal gerne nach einem Spiel sagen, dass sein Team überraschend gewinnt. Doch in dieser Saison muss er das Fazit zu oft nach unglücklichen Niederlagen ziehen. Und die laufen für den VfB Durach in der Landesliga Süd fast immer nach dem selben Motto ab: Der Tabellenvorletzte erarbeitet sich in den ersten 20 Minuten gute Chancen, die er nicht nutzt, kassiert dann ein überraschendes Gegentor – oft durch eine Standardsituation – und geht am Ende als Verlierer vom Platz.

Dieser Spielfilm lief auch am Samstag bei der 1:4-Niederlage beim SV Pullach ab. Nach kurzer Eingewöhnungszeit auf dem kleineren Hartplatz übernahm Durach im ersten Spiel nach der Winterpause das Kommando und erspielte sich einige Topchancen. Wie zum Beispiel in der 10. Minute: Da sprang der Ball nach einem Pfostenschuss von Alexander Schedel dem Pullacher Torwart an den Rücken, rollte aber nicht über die Linie. Und wenn das Glück auf der einen Seite fehlt, kommt auf der anderen Seite das Pech dazu. Gleich zwei Elfmeter wurden binnen drei Minuten gegen den VfB gepfiffen, da der Ball jeweils Thomas Rothbauer an die Hand sprang. „Ob man die pfeifen muss, kann man drüber streiten“, sagt Christl. „Es war zwar eine Bewegung mit der Hand da, aber keine Absicht. Das lief sehr unglücklich.“ Und so nahm das Schicksal wie gewohnt seinen Lauf. Obwohl sich die Duracher keineswegs aufgaben und weiter auf ein Tor drängten. „Aber wir haben im Abschluss einmal mehr nicht die Zielstrebigkeit gehabt, die nötig gewesen wäre“, so Christl. Das Aufbäumen nach der Halbzeitpause wurde in der 53. Minute jäh beendet. Ein grobes Foul an VfB-Mittelfeldspieler Michael Mayr übersah der Schiedsrichter und im Gegenzug fiel das 3:0 für Pullach. „Da haben die 3:0 geführt und gar nicht gewusst, warum“, meint Christl. Durach gab sich jedoch nicht auf und schaffte durch den vierten Saisontreffer des jungen Roland Fichtl wenigstens noch den Ehrentreffer (68.). Als Fazit bleibt für Trainer Christl: „Das passt zur ganzen Saison. Wir sind für unseren großen Aufwand nicht belohnt worden.“

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Kommentare