Niederlage für den VfB

Auf das furiose 5:3 im letzten Heimspiel folgte nun eine Auswärtsniederlage: Der VfB Durach unterlag am Wochen- ende beim TSV Nördlingen mit 1:3, verteidigte aber den zweiten Tabellenplatz.

Da der VfB im Stau stand, begann die Partie beim TSV Nördlingen mit 45-minütiger Verspätung. Die Duracher waren wohl deshalb in der ersten halben Stunde nicht richtig präsent, während die Gastgeber gleich von Beginn an eine frühe Führung wollten. Ein Freistoß von Feriz Meha flog nur knapp vorbei und nach einem Solo versuchte es Meha mit einem Heber, der aber zu hoch angesetzt war. Lange Zeit war ein Solo von Tobias Roßmann (26.) die auffälligste Szene der Duracher. Wenig später wurde ein Freistoß von Meha noch zur Ecke abgefälscht, ehe in der 32. Minute das 1:0 für Nördlingen fiel: Meha schnappte sich einen weiten Abschlag von Torwart Benny Thum, nahm den Ball elegant mit und brachte ihn im Netz unter. Nur zwei Minuten später legten die Nördlinger nach: Wiederum setzte sich Meha an der Torauslinie durch, passte nach innen, wo Tobias Ostheimer eine unglückliche Figur abgab und der freistehende Christian Turzer zum 2:0 traf. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel gelang dem VfB durch einen Kopfball von Michael Mayr nach einer Flanke von Ostheimer der Anschlusstreffer. Nun drängten die Duracher auf den Ausgleich, scheiterten aber am Nördlinger Keeper. In der zweiten Hälfte sahen die 70 Zuschauer eine sehr abwechslungsreiche Partie mit vielen Torraumszenen und Spannung bis kurz vor dem Ende. Daniel Mohr schoss knapp vorbei (55.) und als Nicki Hübner auf Markus Rauh ablegte, traf dieser aus bester Position nur den Außenpfosten. Dann sprang Michael Mayr nach einer Freistoßflanke von Ostheimer der Ball freistehend vom Fuß. Der Ausgleich für die Duracher wollte aber nicht fallen. Die letzte Chance hatte Mayr, doch der starke Torwart Thum lenkte mit tollem Reflex zur Ecke (89.). In der Nachspielzeit fiel die Entscheidung: Oefele passte auf Hemayatkar-Fink und der schob dem herauseilenden Dominik Rotter den Ball durch die Beine zum 3:1-Endstand.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare