Ein lauer, launiger Sommerabend

Open Air-Konzert auf der Burghalde mit Rainer von Vielen 

Die Allgäuer Band Rainer von Vielen brachte die Gäste zum Tanzen
+
Die Allgäuer Band Rainer von Vielen brachte die Gäste zum Tanzen
  • VonAchim Crispien
    schließen

Kempten – Der Wettergott scheint ein Musikfan oder ein Anhänger der Band Rainer von Vielen zu sein. Rechtzeitig schickte er Sonne und fast südländische Temperaturen, so dass die vielen großen Anhänger dieser Allgäuer Vorzeigeband, deren Musik sich nicht in Schubladen stecken lässt, einen gemütlichen, launigen Sommerabend bei besten Klängen genießen konnten.

Auch die Bandmitglieder, allen voran Namensgeber Rainer (Gesang, Texte, Akkordeon und Mundharmonika) und Michi Schönmetzer (Gitarre) – komplettiert durch Dan le Tard (Bass, Kontrabass) sowie Jürgen Schlachter (Schlagzeug) – freuten sich sichtlich auf das Open Air, insbesondere weil es noch hell war und die Musiker dadurch auch die Zuhörer sahen.

Sonst spielen sie ja immer gegen eine „schwarze Wand“. So schweifte der Blick in die schöne weite Runde der Burghalde, und dies gestaltete sich fast zu einem Familienfest. Michi grüßte seine Exfreundin, auch die Friseuse, die Tagesmutter, und Emil sogar die Finkenweg-Fan-Gemeinde wurden erkannt und ihnen freudig zugewunken. So hatten die Musiker stets einen lockeren Spruch auf Lager, aber auch besten Sound eingepackt. Ein buntes Musik-Kaleidoskop, von Zen-Metal, Teufels-Pop, Breitband-Minimalismus oder LoFi-Glam – Rainer von Vielen zelebrierten Bastard-Pop, ein Konzert für die nachhaltige Zerstreuung und regenerative Euphorie.

Bald standen viele Damen tanzend auf den Rängen, etliche sangen auch mit, andere genossen einfach die ansteckenden Rhythmen und ein kühles Getränk, in Gedanken an laue Urlaubsabende im sonnigen Süden. So tickte dann auch die Uhr schnell der Sperrstunde entgegen, ab 22 Uhr muss Ruhe sein. Die vielen Gäste, was Corona halt so zulässt, ließen den außergewöhnlichen Abend noch intensiv nachklingen. „Sowas brauchts öfter wieder“, hörte man aus jeder Ecke. Dann bis bald wieder in diesem Theater.

Lesen Sie auch: Sonnenuhr am Kemptener Thingersplatz erstrahlt in neuem Glanz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt Kempten stellt eine Bestandsaufnahme des Radwegenetzes vor
Kempten
Stadt Kempten stellt eine Bestandsaufnahme des Radwegenetzes vor
Stadt Kempten stellt eine Bestandsaufnahme des Radwegenetzes vor
Corona-Ticker Kempten: Mehrere Corona-Fälle nach Abiturfeier in Kempten
Kempten
Corona-Ticker Kempten: Mehrere Corona-Fälle nach Abiturfeier in Kempten
Corona-Ticker Kempten: Mehrere Corona-Fälle nach Abiturfeier in Kempten
Kemptener Box-Promoter holt WBF-Titelkampf ins Eisstadion 
Kempten
Kemptener Box-Promoter holt WBF-Titelkampf ins Eisstadion 
Kemptener Box-Promoter holt WBF-Titelkampf ins Eisstadion 
Gestaltungsbeirat will weniger Flächenversiegelung
Kempten
Gestaltungsbeirat will weniger Flächenversiegelung
Gestaltungsbeirat will weniger Flächenversiegelung

Kommentare