1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kempten

Die Tiefgarage Am Stadtpark ist wieder offen

Erstellt:

Von: Christine Tröger

Kommentare

Dass die Tiefgarage aus den 1970er Jahren stammt, ist nach der Sanierung nicht mehr zu erkennen.
Dass die Tiefgarage aus den 1970er Jahren stammt, ist nach der Sanierung nicht mehr zu erkennen. © Sparkasse Allgäu/Gessner

Kempten – Knapp zwei Jahre hat es gedauert, nun können sich Autofahrer über ein wieder erweitertes Parkangebot in der Innenstadt freuen.

Die Sparkassen-Tiefgarage am Stadtpark ist wieder geöffnet und „steht jetzt wieder da wie neu“, so Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Manfred Hegedüs bei der kleinen Eröffnungsfeier. Insgesamt stehen damit 96 Stellplätze zur Verfügung, davon etwa 85 für die Öffentlichkeit mit zwei Behindertenparkplätzen.

Dass es auch früher eine zum großen Teil öffentliche Garage gewesen sei, „war nicht allen klar“, merkte Oberbürgermeister Thomas Kiechle an, der in der wieder zugänglichen Parkmöglichkeit einen „Beitrag für eine lebendige, attraktive Stadt“ sah.

Die Tiefgarage ist an das Parkleitsystem der Stadt angeschlossen und von Montag bis Freitag zwischen 7 und 22 Uhr sowie samstags zwischen 7.30 und 19 Uhr für die Öffentlichkeit verfügbar. Die Ausfahrt ist dabei jederzeit möglich.

Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann, OB Thomas Kiechle, Tina Großmann (Tiefbauamt, Projektleitung Zumsteinwiese), Architekt Klaus Maucher, Sparkassen-Vostandsvorsitzender Manfred Hegedüs, Helmut Wittmann (Leiter Projektmanagement Sparkasse Allgäu), Architekt Matthias Rückert (Projektleiter Tiefgarage, Architekturbüro Maucher und Höß).
Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann, OB Thomas Kiechle, Tina Großmann (Tiefbauamt, Projektleitung Zumsteinwiese), Architekt Klaus Maucher, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Manfred Hegedüs, Helmut Wittmann (Leiter Projektmanagement Sparkasse Allgäu), Architekt Matthias Rückert (Projektleiter Tiefgarage, Architekturbüro Maucher und Höß). © Tröger

Bargeldzahler haben hier allerdings keinen Auftrag, denn die Sparkasse setzt ausschließlich auf bargeldloses Bezahlen. Bis einschließlich nächsten Samstag, 19. Februar, gibt es zum Kennenlernen Parken zum halben Preis.

Während sich in der Tiefgarage schon bald der Geruch von noch frischer Farbe mit dem von Autos vermischt, ist im Außenbereich noch einiges zu tun. Bis zur Festwoche 2022 soll aber auch hier alles soweit fertig sein; dazu gehört u.a. die Begrünung der Zufahrtsrampe. Kiechle erhofft sich hier noch einen „Mehrwert für Besucher“. Es sei sein Wunsch gewesen, die Zufahrtsrampe auch begehbar zu machen, was derzeit in Abstimmung sei. Man sei „guten Mutes“, dafür auch Fördermittel zu bekommen. Der Charakter eines grünen Daches soll aber laut Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann „trotz Wegeführung erhalten bleiben“ und oben sei auch eine „kleine Aussichtsplattform“ geplant.

5,7 Millionen Euro hat das Bauprojekt laut Hegedüs verschlungen – viel für eine Tiefgarage, aber auch „ein Investment in die Zukunft“.

Lesen Sie auch: »Sparkassen-Quartier«: Drei Optionen, ein Favorit

Auch interessant

Kommentare