Platz für Busse

In der Lindauerstraße an der Kreuzung zur Maierhöfener Straße in Richtung Innenstadt werden vor der Firma Wiehler zwei Busparkplätze ausgewiesen, gekennzeichnet und mit vorläufigen Befestigungen in den Straßenverlauf eingefügt. Das beschloss der Ausschuss für Technik und Immobilien vergangene Woche.

Dazu muss eine Fahrbahnspur aus dem allgemeinen Verkehr heraus genommen werden. Dadurch verengt sich die Straße und muss neu gekennzeichnet werden. Die bisherige Abbiegespur in Richtung Maierhöfen wird aufgehoben und in die Gegenfahrbahn in Richtung Innenstadt umgewandelt. Der Stadt ist es schon seit längerem ein Anliegen zentrumsnahe Busparkplätze für Reisebusse zu schaffen. Busreisenden soll auf diese Art der Weg in die Innenstadt schmackhaft gemacht werden. Die Stadtverwaltung verspricht sich davon eine Belebung der Innenstadt durch Touristen auf der Durchreise. Bürgermeister Rainer Magenreuter sieht darin eine gute Chance. Die Busparkplätze sind aber als Provisorium zu verstehen bis mit der weiteren Umgestaltung der Innenstadt eine andere Lösung gefunden wird. Der Ausschuss stimmte diesen Plänen einstimmig zu. Albert Morgen von der Firma Wiehler besteht allerdings darauf, dass die Umwidmung und Neugestaltung erst nach einer Probephase endgültig festgelegt wird, wenn sichergestellt ist, dass der Betrieb der Firma dadurch nicht beeinträchtigt wird. Außerdem wird die Ampelanlage neu programmiert und der Fußgängerüberweg Richtung Edeka Markt mit einer Blindensignalführung und einer Fuß-gängerschaltung versehen, die auch nach dem Abschalten der Ampelanlage im Kreuzungsbereich in Betrieb bleibt.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare