Polizei trifft "Kifferrunde" an

Über 20 Gramm Rauschgift und eine unzulässige Soft-Air-Waffe entdeckten Beamten jetzt bei einem 18-Jährigen. Zuvor war der junge Oberallgäuer in einen Verkehrsunfall an der Kreuzung Memminger Straße/ Adenauerring verwickelt, bei dem eine 53-jährige Frau leichte Verletzungen erlitt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass er keinen Führerschein besitzt und zudem Drogen genommen hatte, so die Polizei.

Das auf seinen Stiefvater zugelassene Auto hatte der 18-Jährige ohne dessen Wissen benutzt. Bei der Überprüfung der Wohnung, die seinen im Urlaub weilenden Eltern gehört, trafen die Beamten drei weitere polizeibekannte junge Männer aus Baden-Württemberg an, die ebenfalls unter Drogeneinfluss standen und deshalb angezeigt werden. Außerdem fand die Polizei dem Bericht zufolge über 20 Gramm Rauschgift, eine unzulässige Soft-Air-Waffe und einen Schlagring, was alles dem 18-Jährigen gehörte. Eine Anzeige erwartet auch den Wohnungsinhaber, da er seine Waffen nicht sicher verwahrte. Den Schlüssel zum Waffenschrank fanden die Beamten in einem „Versteck“, die dort aufbewahrten sechs Langwaffen und eine Pistole wurden sichergestellt. Wie sich zudem herausstellte, war ein weiteres, nicht mehr anwesendes Mitglied der „Kifferrunde“ mit dem Auto dorthin gefahren – allerdings ohne Führerschein.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Kutter wird fündig
Kutter wird fündig
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare