Programm des 32. Jazzfrühlings soll alle Altersgruppen ansprechen, auch die Jugend

Kempten jazzt neun Tage lang

+
Mit Hits wie „Everybody Needs Somebody“ und Titeln von  Elvis Presley und Artha Franklin werden die Blues Brothers im Parktheater für Stimmung sorgen.

Kempten – Die über 60 Veranstaltungen des 32. Kemptener Jazzfrühlings wurden dieses Jahr auch wegen der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ etwas anders gesetzt, dennoch haben die Veranstalter für die neun Festivaltage wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das auch junge Leute begeistern soll.

So finden die Hauptkonzerte heuer am Donnerstag (Bava India, 5. Mai) und Samstag (NDR Bigband mit Omar Sosa, 7. Mai) im Stadttheater statt, die Jazznacht lädt am Freitag dazwischen ein, sich an einem Abend in verschiedenen Locations unterschiedliche Bands anzuhören – ein musikalisches Speeddating also, wie es im Programm heißt. Aber auch Altbewährtes steht auf dem Programm: So findet eine Konzertreihe auch in diesem Jahr wieder im THEater- Oben statt. Dort können sich die Besucher auf Stephan-Max Wirth Experience (1. Mai), Rom-Schaerer-Eberle (2. Mai), Vein feat. Greg Osby (3. Mai) und den schon aus den Vorjahren bekannten Hansjürg-Hensler-Jazz-Wettbewerb (4. Mai) freuen. „Swing tanzen verboten!“ heißt es in diesem Jahr beim alljährlichen Jazzbandball am 30. April im Kornhaus, wenn drei Jazzsängerinnen und ihr Jazz-Quartett sowohl eigene Arrangements als auch bekannte Jazzklassiker spielen und das Publikum zum Tanzen auffordern.

Im Rahmen der AÜW-Jazzperlen präsentieren sich das Stephan Becker Trio feat. Kenny Wesley (2. Mai) und das Andreas Dombert/Chris Gall-Duo (3. Mai). Mit als Veranstaltungsorte sind auch wieder das Haus Hochland und die Brauereigaststätte Zum Stift dabei. Im Künstlerhaus stehen wieder die klecks nights am 30. April sowie vom 4. bis 7. Mai auf dem Programm. Sessions werden dabei das Lydia Schiller Quartett, die French Connection und Jazz Police feat. Chris Gall spielen. Weil Letztere vor allem bekannte Popsongs im Jazzgewand präsentieren, wird dieses Konzert besonders jüngeren Besuchern empfohlen.

Junge Leute an den Jazz heranführen 

„Für junge Leute gut geeignet ist auch das Konzert der Blues Brothers am 29. April im Park- theater“, betont Andreas Schütz von der Jazzfrühling-Organisation. Dort geht die Party nach dem Konzert bis in die frühen Morgenstunden weiter. „Wir wollen aber kein After-Party-Flair, das Konzept soll sich bis zum Schluss durchziehen.“ So kann dort auch nach dem Konzert zu Musik der 1980er Jahre, zu Soul, Funk und Blues getanzt werden. Jungen Leuten empfohlen wird auch das Konzert von Organ Explosion am 1. Mai im Haus Hochland, die für ihrer explosiv-frischen Sound und Melodien aus Funk, Jazz, Blues und Punk bekannt sind. Auch für Jugendliche, die sich bisher nicht für Jazz interessiert haben, seien die Konzerte bestens geeignet. „Wenn man sich mit gewissen Dingen beschäftigt, wächst nach und nach das Interesse und das Gehör wird geschult“, sind sich Schütz und Klecks-Vorsitzender Gerhard Zipperlen einig. Der Jazz Frühling soll immer mehr Jugendliche anziehen und gleichzeitig weiterhin auch die älteren Besucher begeistern. Die Veranstalter wollen daher für die Zukunft einen Mittelweg finden, um alle Altersgruppen gleichermaßen anzusprechen und dennoch das bisherige Flair des Jazz Frühlings beizubehalten.

„Der Markt der Live-Musik wird immer breiter, wir betrachten die Veränderungen nicht als negativ. Wir schauen jedes Jahr, was in Kempten noch fehlt und wo neue Kooperationen möglich sind“, erklärt Schütz. So habe es schon in den vergangenen Jahren positive Neuerungen gegeben, der Jazzfrühling habe aber dennoch seinen Namen wie eh und je behalten. Auch die geringere Anzahl an Veranstaltungen im Vergleich zu den vergangenen Jahren sei ein bewusster Weg, um die hohe Attraktivität beizubehalten und das sei nicht durch eine besonders hohe Zahl an Konzerten zu erreichen.

Neuerungen gibt es dieses Jahr unter anderem auch bei den Preisen für die Konzerte im Stift. Dort wurden die bisher stark variierenden Preise für die Konzerte am Abend und für den Musiker Frühschoppen am Vormittag etwas angeglichen. Mehr Informationen unter www.klecks.de.

Lea Stäsche

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare