Punkte armes Wochenende

Der TSV Kottern feierte am Wochenende mit einem 2:1 beim TSV Nördlingen den ersten Auswärtssieg der Saison. Die Nördlinger hatten zuvor drei Spiele hintereinander gewonnen. Die Kotterner, bisher auf fremden Platz noch ohne Sieg, schafften nach einer Serie von Unentschieden endlich wieder einen „Dreier“. Der FC Kempten unterlag dagegen im eigenen Stadion mit 0:2 gegen Oberhausen und der VfB Durach gar mit 1:4 gegen den BC Aichach.

Die Kotterner gingen von Beginn an engagiert zu Werke. Sie gingen aggressiv auf den Ball führenden Gegner und machten die Räume eng. Die Rieser hatten große Schwierigkeiten, überhaupt ins Spiel zu kommen. Der TSV hatte in der ersten Viertelstunde bereist drei Tormöglichkeiten durch Köster, Wachter und Erden. Das Führungstor zum 1:0 erzielten jedoch die Platzherren nach guten zwanzig Minuten Spielzeit. Patrick Wachter glich in der 30. Spielminute zum 1:1 aus. Dies war auch zugleich der Pausenstand. Fünf Minuten nach Wiederbeginn erzielte Wachter nach einem langen Pass von Köcheler per Kopf das 2:1 für Kottern. Die Nördlinger reagierten kaum, der Treffer hat sie scheinbar gelähmt. Erst als die Gäste durch Konter nicht zum entscheidenden Treffer beitrugen, besannen sich die Hausherren auf ihre Stärken und hatte einige Chancen. Doch auch die Rieser scheiterten entweder am eigenen Unvermögen oder am guten Kotterner Torwart Lukas Frasch. Durch den ersten Auswärtserfolg steht der TSV nun in der Tabelle vor dem VfB Durach und dem FC Kempten. Sportlich wollte der FC Kempten die Aufbruchstimmung nutzen, was aber nicht gelang. Die Kemptener verloren in einem schwachen Bezirksoberliga-Spiel zu Hause gegen den BCA Oberhausen mit 0:2. In der ersten Halbzeit waren die Illerstädter optisch feldüberlegen. Sie erspielten sich einige Tormöglichkeiten, die jedoch allesamt vergeben wurden – das übliche Manko der Kemptener. Zudem war der Gästetorwart war glänzend aufgelegt und vereitelte einige gefährliche Schüsse von Rancic und Thum. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit nur eine Torchance, doch Torhüter Zafer Koytaviloglu hielt das torlose Unentschieden zur Pause fest. Führung verschlafen In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel langsamer. Eine Viertelstunde nach Wiederbeginn kam es zum Knackpunkt. Die Schiedsrichter gaben einen unberechtigten Eckball. Als die Kemptener noch diskutierten, führten die Oberhausener schnell aus und erzielten das 1:0. In der 70. Spielminute erhöhten die Gäste nach einer mustergültigen Flanke durch einen Kopfball auf 2:0. Die Gäste ließen nun nichts mehr anbrennen und brachten das Ergebnis sicher über die Zeit. Dem FC fehlten am Ende die zündenden Ideen, um noch einmal heranzukommen. So blieb es bei der Heimniederlage. Nach zuletzt starken Leistungen vor eigenem Publikum in der Liga und im Pokal verlor der VfB Durach zu Hause gegen den BC Aichach mit 1:4 und rutschte nach der fünften Niederlage wieder auf den 10. Platz.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare