Punkte sind das Ziel

Schwere Aufgaben warten dieses Wochenende auf die Fußballclubs der Region. Der TSV Kottern muss am heutigen Samstag um 17 Uhr in der Bayernliga beim Tabellennachbarn Unterföhring antreten. In der Landesliga hat der VfB Durach Tabellenführer FC Gundelfingen zu Gast und der FC Wiggensbach empfängt in der Bezirksliga den TV Erkheim.

Die Kotterner wollen nach der Heimpleite vor einer Woche gegen Burghausen (der KREISBOTE berichtete) nun auswärts wieder punkten. Die Unterföhringer jedoch ließen durch den Punktgewinn beim 1:1-Unentschieden auswärts bei beim Titelaspiranten, der SpVgg Landshut, aufhorchen. Den TSV Kottern plagen zudem große Verletzungssorgen. Dominik Klement und Daniel Eisenmann fallen bereits seit längerem wegen eines Kreuzbandrisses bzw Muskelbündelrisses aus. Tobias Hänsle laboriert an einer Knochenabsplitterung im Sprunggelenk und Simon Saitner hat Leistenprobleme. Seit dem letzten Heimspiel fällt nun auch Bernhard Jörg wegen eines Kreuzbandrisses aus, ebenso wie Patrick Wachter, der nach seiner Verletzungspause vergangenes Wochenende wieder seinen ersten Einsatz bestritt und nun wegen einer Entzündung am gesunden Knie wieder einige Wochen ausfällt. Einzige gute Nachricht des Kotterner Lazaretts ist Christian Geiger: Er befindet sich im Aufbautraining und wird wohl bald wieder einsatzbereit sein. Tabellenführer zu Gast Für den VfB Durach steht am morgigen Sonntag um 15 Uhr eine schwere Aufgabe an: Er empfängt Tabellenführer FC Gundelfingen. Eigentlich müssten die Duracher unbedingt punkten, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Dies dürfte jedoch gegen den Spitzenreiter nicht ganz einfach werden. Gerade vor eigenem Publikum, wo die Oberallgäuer bei den letzten Spielen nicht glänzen konnten. Die Duracher haben die mit Abstand schlechteste Abwehr der Liga. Bisher wurden 31 Tore in zehn Spielen kassiert. Der VfB muss also in erster Linie zusehen, dass die Abwehr gut steht. Erster Saisonsieg? Bezirksliga-Tabellenschlusslicht FC Wiggensbach empfängt heute den TV Erkheim. Die Wiggensbacher wollen vor eigenem Publikum endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Dazu ist jedoch eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen notwendig. Es gilt vor allem, die individuellen Fehler abzustellen und vorne etwas mehr Durchschlagskraft zu entwickeln. Durch ein Sieg könnten die Wiggensbacher die Schlusslaterne wieder abgeben. Das Spiel wird um 15.30 Uhr angepfiffen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"

Kommentare