Josef Hundbiß für 70 Jahre bei der Feuerwehr Lenzfried ausgezeichnet

Rückblick und Ehrungen

+
Die Geehrten der Feuerwehr Lenzfried mit Bürgermeister Josef Mayr (4.v.l.) und Feuerwehrbeauftragtem Peter Wagenbrenner (6.v.l.).

Kempten – Auf ein ereignisreiches Jahr mit 33 Einsätzen blickten jetzt die Mitglieder der Feuerwehr Lenzfried zurück. Höhepunkt des Abends war jedoch die Ehrung von Josef Hundbiß, der seit 70 Jahren bei der Wehr ist.

Gebannt verfolgten die Anwesenden Hundbiß` Erzählungen aus seinen ersten beiden Jahren bei der Feuerwehr 1944/45. So berichtete er unter anderem von alliierten Bombenangriffen auf Kempten und einen Einsatz in München, bei dem er selbst eine Bombardierung miterlebte. Schriftführer Manuel Weiß hatte zuvor das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen. 

Die insgesamt 33 Einsätzen verteilten sich in fast gleichen Teilen auf Brand- und Technische-Hilfe-Einsätze. Dazu kamen zahlreiche Vereinsaktivitäten, die ein intaktes und vollständig in den Stadtteil integriertes Vereinsleben aufzeigen würden. Kommandant Christian Briendl dankte seiner Führungsriege als auch dem Kommando der Kemptener Feuerwehr und gab anschließend einen Ausblick auf 2014. Dabei wies er die Vertreter der Stadt auch auf den Sanierungsbedarf des Lenzfrieder Feuerwehrhauses hin. 

Grußworte der Stadt überbrachte Bürgermeister Josef Mayr (CSU). Er bedankte sich bei dem Führungsteam der Lenzfrieder Wehr, das in dieser Zusammensetzung seit einem Jahr im Amt ist. Er stellte darüber hinaus vor, was die Feuerwehren, insbesondere die Lenzfrieder, im nächsten Jahr von der Stadt als Träger der Feuerwehr erwarten könne. Stadtbrandrat Andreas Hofer sagte in seinem Grußwort, man sehe am Bericht über die Einsätze wie wichtig der regelmäßige Übungsdienst sei. Hofer erwähnte auch das letztjährige Leistungsabzeichen, bei dem einige Mitglieder der Lenzfrieder Wehr in einem Fernsehbericht des BR ihre Aufgabe gut gemeistert und somit Werbung für die Kemptener Feuerwehr gemacht hätten. 

Der Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, Michael Fackler, schloss sich seinen Vorredner an und betonte, dass die Feuerwehr eben nicht nur aus Einsätzen, sondern auch einem Verein bestehe, der für den Ortsteil wichtig sei.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare