Verstärkung an der Spitze

Roland Heinle ist der zweite hauptamtliche Vorstand der Diakonie Kempten

+
Roland Heinle (links) ist neben Indra Baier-Müller im Verwaltungsrat der Diakonie als zweiter hauptamtlicher Vorstand bestätigt worden. Unser Foto zeigt die beiden zusammen mit Verwaltungsratsvorsitzenden Professor Dr. Robert Schmidt (rechts).

Kempten/Landkreis – Mit Roland Heinle (47) hat die Diakonie Kempten ab dem 1. Januar 2020 neben Indra Baier-Müller einen zweiten hauptamtlichen Vorstand. Heinle bekam den Vorzug aus 16 vorliegenden Bewerbungen.

Im Diakonischen Werk ist der 47-jährige Betriebswirt kein Unbekannter: Er ist der Leiter der Personalwirtschaft und hat diese vor 20 Jahren aufgebaut. Seit 2013 hat er überdies schon die Funktion als stellvertretender Geschäftsführer inne. Indra Baier-Müller: „Die Diakonie Kempten ist in den vergangenen Jahren so stark gewachsen, dass wir jetzt um eine zweite hauptamtliche Stelle nicht umhinkommen, wenn die Zukunftsfähigkeit des Diakonischen Werkes sicher gestellt sein soll.“ Sie freute sich gemeinsam mit Professor Dr. Robert Schmidt, Vorsitzender des Verwaltungsrates, dass jetzt bei der aktuellen Sitzung des Verwaltungsgremiums die Wahl auf Roland Heinle gefallen ist. 

„Er kennt die Diakonie in- und auswendig.“ Der neue hauptamtliche Vorstand ist künftig zuständig für den Bereich betriebliche Wirtschaft Recht und Verwaltung. In den vergangenen Jahren wuchs die Diakonie Kempten von 350 auf rund 460 Mitarbeiter. Der geschäftsführende Vorstand bestand bisher aus Indra Baier-Müller und den beiden ehrenamtlichen Vorständen Dr. Gertrud Späth und Thomas Heydenreich. Künftig wird es auch „drei Köpfe“ an der Spitze der Diakonie geben: Zwei hauptamtliche Chefs und eine Position im Ehrenamt. 

Ausgeschrieben werden muss nun auch noch die Stelle des Personalleiters der Diakonie, denn beides – Vorstand und Personalleiter – „das ist in Personalunion nicht machbar“, so Heinle. Roland Heinle wohnt in Legau, ist dort auch als Dirigent des Musikvereins aktiv. Seine Tätigkeit bei der Diakonie begann er vor 20 Jahren. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben“, meinte er bei seiner Ernennung. 


Mori

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Verkehrsminister Reichhart will das Allgäu bei der Vernetzung der Verkehrsverbünde unterstützen
Verkehrsminister Reichhart will das Allgäu bei der Vernetzung der Verkehrsverbünde unterstützen
Anwohner protestieren gegen neue Wohnbebauung an der Breslauer Straße
Anwohner protestieren gegen neue Wohnbebauung an der Breslauer Straße
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?

Kommentare