Der Neue

Roland Lowinger zum neuen Präsidenten des TV Kempten gewählt

+
Mit 75 von möglichen 80 Stimmen wählten die Delegierten am Montagabend Roland Lowinger zum neuen Präsidenten des TV Kempten.

Kempten – Aufreibende Zeiten mit vielen Rücktritten hat der TV Kempten hinter sich. Ob diese nun zu Ende sind? Am Montagabend wählten die Delegierten einen neuen Präsidenten. Offen sind noch die Ämter von Vizepräsident*in und Finanzreferent*in .

Mit Lowinger übernimmt ein mehrfach ausgezeichneter Sportler und erfahrener Sportfunktionär das Ruder beim ins Schwanken geratenen „Riesen“ TV Kempten. Vielleicht helfen dem Karateka, Träger des 9. Dan, seine Erfahrung aus seiner internationalen Tätigkeit als Sportvorsitzender des weltweiten Karate-Dachverbands „World Karate Federation“ bei der schwierigen Neuausrichtung des größten Kemptener Sportvereins.

Nachdem sich Stadtrat Ullrich Kremser im April 2018 nach zehn Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Präsident des TV Kempten verabschiedet hatte, standen die Zeichen auf einem größeren Umbruch im Präsidium.

Mit ihm hatte sich ebenfalls die beliebte Finanzreferentin Helga Richter nach sechs Jahren sowie die Sportreferentin Laura Grusling nach zwei Jahren im Amt verabschiedet. Für alle zu besetzenden Positionen fanden sich Kandidaten, die bereit waren ein Ehrenamt bei Kemptens größtem Sportverein zu übernehmen. Doch dann zog der potenzielle Präsidentschaftskandidat seine Kandidatur kurzfristig zurück und es kam zu weiteren Rücktritten. 

Für vergangenen Montagabend hatte nun das Interimspräsidium unter der Leitung von Walter Schleppi zu einer Delegiertenversammlung eingeladen, bei der die vakanten Stellen im Präsidium mit neuen Anwärtern besetzt werden sollten. Im Soldatenheim begrüß- te Schleppi 80 von insgesamt 105 stimmberechtigten Delegierten. Damit war die Delegiertenversammlung voll beschlussfähig. Zuerst trat Interimspräsident Walter Schleppi ans Mikrofon, der die Anwesenden über die Höhepunkte des vergangenen Jahres informierte.

Rückschläge 

Wie bereits erwähnt, folgten der missglückten Wahl eines neuen Präsidenten weitere Rücktritte. Die neue Finanzreferentin Martina Laboranowitsch war im Juli aus privaten Gründen mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Am selben Tag hatte Vizepräsident Hans Leidl verkündet, dass auch er sein Amt niederlegen werde. Am 25. September war Leidl schließlich bei einer außerordentlichen Delegiertenversammlung zurückgetreten. In selber Sitzung beschlossen die verbleibenden Präsidiumsmitglieder nach § 26 BGB Walter Schleppi mit der Wahrnehmung der Geschäfte zu beauftragen. Simone Neuf-Reichart wurde als neue Finanzreferentin für zwei Jahre gewählt. Am 26. September war der bisherige Jugendreferent Alexander Esters mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten und die Sportmanagerin Marlen Mazur hatte beim TV Kempten gekündigt. 

Turbulente Zeiten, die Walter Schleppi wie folgt kommentierte: „Die neue Situation war für uns im Restpräsidium Ansporn zur Neuorientierung und Neuausrichtung des TV Kempten. Wir haben unsere Aufgabe gemacht, den Verein mit vereinten, bewährten und neuen Kräften durch diese schwierige Zeit mit konstruktiver und zielgerichteter Arbeit in eine positive Zukunft zu führen.“

Lichtblicke 

Aber es gab auch Positives zu berichten. Der Verein kann auf eine stabile Finanzlage verweisen. Die konnte zum einen erreicht werden, weil alle Abteilungen Sparwillen gezeigt haben und weil es keine größeren Reparaturen oder Baumaßnahmen gab. Der Kassenbericht weist für 2018 ein Einnahmeergebnis von rund 846.000 Euro aus, die Ausgaben belaufen sich auf rund 766.000 Euro, wodurch ein Gewinn von rund 80.400 Euro erzielt werden konnte. 

Im Jahr 2018 erhielten alle Abteilungen des TV Kempten Sonderzuschüsse von insgesamt rund 61.640 Euro. Künftig steht der Umbau und die Erweiterung der Geschäftsstelle an, so dass „jede Mehrung ein gutes Fundament für das geplante Projekt bedeutet“, so Finanzreferentin Neuf-Reichart in ihrem Bericht. 

Ferner berichtete Walter Schleppi von der Teilnahme des Vereins bei der diesjährigen Verbrauchermesse „Mein Leben“ in der Big Box Allgäu und der Präsentation des Vereins beim Stadtfest Kempten. 

Die diesjährige Abstinenz beim Sport- und Familientag begründete Schleppi damit, dass die Teilnahme zukünftig besser durchdacht sein solle und alle Facetten des Vereins der Öffentlichkeit gezeigt werden sollten. 

Sportreferent Jürgen Mackevicius verwies in seiner Ansprache auf die sportlichen Erfolge des Sportvereins im vergangenen Jahr. Bei der Sportlerehrung der Stadt Kempten waren die Jugendlichen mit 22 Medaillen bedacht worden, die Erwachsenen hatten 15 Gold-, 26 Silberund 24 Bronzemedaillen nach Hause nehmen können. Sportlerin des Jahres war Lisa Kracker (Ski Alpin) geworden, Sportler des Jahres Robert Endras (Judo). Und die Kunstturnerinnen des TV Kempten waren zur Mannschaft des Jahres und gekürt worden, zur besten Trainerin Astrid Schober. 

Neuer Lotse

Nachdem der Bericht des Kassenprüfers mit 79 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung und auf Empfehlung der beiden Kassenprüfer hin von den anwesenden Delegierten gebilligt worden war, rückte der Höhepunkt des Abends näher. Wahlleiter Michael Reisacher verkündete, dass zugleich mehrere Positionen im Präsidium durch Wahl qua Akklamation zu besetzen waren. 

Im Vordergrund stand dabei die Wahl eines neuen Präsidenten oder Präsidentin und seines Stellvertreters, die Wahl eines Finanzreferenten/ in, eines neuen Jugendreferenten/in und die Wiederwahl von Caroline Isemann als aktueller Verwaltungsreferentin. Mit den Worten: „Was lange währt, wird endlich gut“, stellte der Wahlleiter sodann den neuen Kandidaten für das Prä- sidentenamt vor. 

Roland Lowinger sollte es an diesem Abend werden. Lowinger ist Ehrenmitglied des TV Kempten und Mitglied der Karateabteilung. Seit 1977 betreibt der gebürtige Konstanzer den asiatischen Kampfsport. Sportlich schaffte es der Karateka bis zum Träger des 9. Dan. Heute ist er nicht nur Trainingsleiter für die Karateabteilung des TV Haldenwang, sondern ist zudem seit rund zwölf Jahren als Bundeskampfrichter und als Bundeskampfrichterreferent des deutschen Karate-Verbands tätig. 

Lowinger war maßgeblich mitbeteiligt am Aufbau des Landesleistungszentrums Karate in Kempten. 2009 erhielt dieser die Ehrenmedaille und Ehrennadel des Freistaates Bayern für besondere Verdienste im Sport, 2010 wurde er mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland geehrt. In seiner Ansprache zu den Delegierten sprach sich Lowinger für eine Neuausrichtung des Vereins aus. 

Besonderes Augenmerk wollte er dabei auf die Rekrutierung neuer ehrenamtlicher Helfer und Übungsleiter legen, was in der heutigen Zeit viel schwieriger geworden sei. Aber auch die Renovierung der baulichen Substanz der Geschäftsstelle und mancher Anlagen müsse angegangen werden, ohne dabei die Kosten aus den Augen zu verlieren. „Wir müssen auch optisch den Anschein der Verstaubtheit loswerden“, so der Anwärter. 

Die Vorstellung des einzigen Kandidaten für das Amt des Präsidenten schien die Delegierten überzeugt zu haben, denn mit nur vier Gegenstimmen und einer Enthaltung wurde Roland Lowinger von 75 anwesenden Delegierten zum neuen Präsidenten gewählt. 

Allerdings fand sich bei der Versammlung kein Anwärter auf das Amt des Vizepräsidenten. Die Wahl dieser Position wurde durch die Wahlleitung verschoben. Die Verwaltungsreferentin Isemann wurde durch die Delegierten im Amt bestätigt, neue Jugendreferentin wird die Leiterin der Turnabteilung Astrid Schober. Die Position des/der Finanzreferent*in konnte nicht eindeutig besetzt werden. Die Simone Neuf-Reichart trat zurück, als Nachfolgerin wurde durch das Präsidium die ehemalige Referentin Helga Ritter benannt, die aber ihrer Ernennung widersprach und weiteren Gesprächsbedarf in der Sache einforderte.

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Fotostrecke: Eröffnung des Kempten Museum im Zumsteinhaus
Fotostrecke: Eröffnung des Kempten Museum im Zumsteinhaus
Fotostrecke: Besuch im Kempten Museum am Eröffnungswochenende
Fotostrecke: Besuch im Kempten Museum am Eröffnungswochenende
Bauvorhaben in der Breslauer Straße im Gestaltungsbeirat
Bauvorhaben in der Breslauer Straße im Gestaltungsbeirat
Die Verlosung bei den "Lions Glücksmomenten" hat begonnen
Die Verlosung bei den "Lions Glücksmomenten" hat begonnen

Kommentare