Die Routine entscheidet

Das erfolgreiche Herren 55-Team: Klaus Lukas (hinten v.l.), Lambert Hartmann, Franz Speiser, Emmerich Wachl, Urban Merz, sowie Heinz Hiemeyer (vorne v.l.), Johann Waldegger, Horst Kämmer und Johannes Ruther. Foto: privat

Nach einer kurzen, aber intensiven Spielzeit konnten alle Punktespiele der Betzigauer Tennismannschaften jetzt zu Ende gebracht werden. Als herausragendes Ergebnis ist am Schluss der Saison der Aufstieg der Herren 55 von der Bezirksliga in die Landesliga zu nennen. Vor dem letzten Spieltag daheim gegen den TV Memmingen lag die Betzigauer Mannschaft mit 10:2 gleichauf mit der Mannschaft des TC Friedberg an der Tabellenspitze. Lediglich die Anzahl der Matchpunkte sprach für den TSV als Tabellenersten. Obwohl das Heimspiel gegen Memmingen knapp mit 4:5 verlorenging, profitierten die Herren 55 von der Niederlage der Friedberger Mannschaft gegen den GTK Neu-Ulm. Dadurch konnte völlig überraschend die Senioren-Mannschaft des TSV Betzigau ihren ersten Platz behalten und dementsprechend überschwänglich den Aufstieg in die Landesliga feiern.

Zur erfolgreichen Aufstiegsmannschaft gehören Klaus Lukas, Lambert Hartmann, Franz Speiser, Emmerich Wachl, Urban Merz, Heinz Hiemeyer, Johann Waldegger, Horst Kämmer und Johannes Ruther. Die Tabelle führte am Ende nach sieben Spielen der TSV Betzigau mit 10:4-Punkten und 41:22-Matchpunkten vor der SV Thierhaupten und dem TC Friedberg (beide ebenfalls mit 10:4 Punkten, aber einem schlechteren Matchpunkteverhältnis) an. Makellose Bilanz Ebenfalls erfolgreich waren die Herren 30 des TSV Betzigau, die in der Spielgemeinschaft mit dem SSV Wildpoldsried in der Bezirksklasse 1 mit einer makellosen Leistung von 14:0-Punkten und 49:14-Matchpunkten den ersten Tabellenplatz belegten. Damit ist der Aufstieg in die Bezirksliga gelungen. Die drei Betzigauer Spieler Christian Hiemeyer, Robert Lederle und Dirk Schöll haben maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen. Zufriedenstellende Ergebnisse lieferten auch die Damen- und die Herrenmannschaft des TSV Betzigau: Die Damenmannschaft in der Kreisklasse 1 mit der Mannschaftsführerin Alexandra Zeltner erreichte nach sieben Spielen den vierten Tabellenplatz mit 8:6-Punkte und 38:25-Matchpunkte. Vierter Platz Die Herrenmannschaft in der Kreisklasse 4 mit ihrem Mannschaftsführer Joachim Borghoff landete nach sechs Spielen ebenfalls auf dem vierten Platz in der Tabelle mit 7:5-Punkten und 21:15-Matchpunkten. Alle Einzelheiten zu den genauen Spielergebnissen sind außerdem auf der Homepage www.tc-betzigau.de unter dem Link „Mannschaften und Tabellen“ zu finden.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare