Das könnte Sie auch interessieren

Männlich, jung, gesund und unerwünscht?

Männlich, jung, gesund und unerwünscht?

Männlich, jung, gesund und unerwünscht?
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Abnehmer für Minischweine gesucht

Abnehmer für Minischweine gesucht

Abnehmer für Minischweine gesucht

"Wer den Gewinn will..."

Rückblick auf 70 Jahre Allgäuer Festwoche Kempten

+
Im Februar hatte die Veranstaltung noch keinen Namen, zur Eröffnung der ersten Allgäuer Festwoche am 20. August 1949 konnte Kemptens OB Dr. Georg Volkhardt (mit Amtskette und Schirm) den bayerischen Wirtschaftsminister Dr. Hanns Seidel (links von ihm mit Anzug und Hut) sowie weitere Ehrengäste begrüßen.

Kempten - „Wer den Gewinn will, muss das Risiko tragen“, darüber waren sich der Hauptausschuss zur ersten geplanten Allgäuer Festwoche unter Vorsitz von Bürgermeister Albert Wehr am 27. Januar 1949 bereits einig.

Obwohl aus der Niederschrift der damaligen Versammlung hervorgeht, dass noch nicht klar war, wer die Trägerschaft der „geplanten Gewerbeausstellung“ überhaupt übernehmen sollte. Oberbürgermeister Dr. Georg Volkhardt war bei dieser Sitzung nicht anwesend. Bereits drei Tage zuvor war in einer Zusammenkunft des Bayerischen Gewerbebundes darüber diskutiert worden, ob Träger der Gewerbeschau, die Stadt, der Gewerbebund oder beide zusammen sein sollten. Klar war, wenn die Stadt die Trägerschaft übernehme , müsse erst eine befähigte Persönlichkeit gefunden werden. Lebhaft wurde im Ausschuss auch darüber diskutiert, ob die Veranstaltung den Charakter eines Volksfestes, einer Ausstellung oder der einer Messe bekommen sollte. 

Am 2. Februar 1949 tagte der Hauptausschuss abermals und fasste wichtige Beschlüsse, diesmal war auch Oberbürgermeister Volkhardt mit von der Partie: Die Stadtgemeinde übernahm die Trägerschaft für die Veranstaltung, die am „Samstag, 20. August bis Sonntag, 28. August“ stattfinden sollte. Die Technische Leitung wurde Stadtrat (und Architekt) Sepp Zwerch angetragen, für ein „monatliches Fixum von 200 D-Mark. Bereits am 3. Februar begann Bürgermeister Albert Wehr mit der Suche nach einem Ausstellungsleiter und konsultierte den Deutschen Wetterdienst in der US-Zone.

kb/tl

Das könnte Sie auch interessieren

Wegen des Geruchs von Marihuana aufgeflogen

Jointreste aufgegessen

Jointreste aufgegessen

Wir verlosen 2x2 Karten inklusive Meet & Greet 

Gewinnspiel: Triff die Superstars des deutschen Musicals

Gewinnspiel: Triff die Superstars des deutschen Musicals

Gegen "immer mehr, mehr, mehr"

Schüler gehen erneut für mehr Klimaschutz auf die Straße

Schüler gehen erneut für mehr Klimaschutz auf die Straße

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Japanische Trommelkunst in der Big Box Allgäu
Japanische Trommelkunst in der Big Box Allgäu
Schönes und Nützliches zum kleinen Preis im Second-Hand-Laden in Thingers
Schönes und Nützliches zum kleinen Preis im Second-Hand-Laden in Thingers
Schüler gehen erneut für mehr Klimaschutz auf die Straße
Schüler gehen erneut für mehr Klimaschutz auf die Straße

Kommentare