TVK rückt auf Rang zwei

Die Kemptener Schwimmer in Schwabmünchen: Pauline Haver (hinten v.l.), Katharina Stitzl, Antonia Haver, Simon Lenz, Lukas Birk, Dominik Bartelt, Felix Weinert, Lucas Willinsky, Lisanne van Liebergen, Lisa und Lena Hottner sowie Lars Schindler (knieend v.l.), Chiara Armadoro, Niklas Klimaschewski, Sarah Steiner, Philip Valeske, Hannes Mücklich, Luzie Haver, Carolin Martin, Nicole Hauber (sitzend v.l.), Amelie Steiner, Anna-Lena Schmidt, Elena Koziol, Mattea Ringeisen, Vanessa Geist, Amelie Müller, Luca Elias Bartsch, Lisa Hengeler, Paulina Ringeisen, Shana Aljana Große und Rebecca Spielberger. Foto: privat

Bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn erzielten die Schwimmer des TV Kempten ein erfreuliches Ergebnis: Sie kehrten mit 28 Meistertiteln ins Allgäu zurück. Zudem gab es 32 zweite und 22 dritte Plätze. Mit diesem Ergebnis gelang es erstmals im Medaillenspiegel Rang 2 einzunehmen. Nur die gastgebende SG Schwabmünchen/Nördlingen war deutlich stärker und dominiert derzeit auch die schwäbische Schwimmsportszene.

Den Kemptenern gelang es, insgesamt 39 Teilnehmer für diese Bezirksmeisterschaft zu qualifizieren. Eine derart hohe Zahl an Schwimmern stellte kein anderer der 25 Schwimmvereine. Nicht zuletzt dadurch wird die erfolgreiche Nachwuchsarbeit des gesamten Trainerteams rund um Erik Hanold deutlich. Spannung auf 100 Metern Sportlicher Höhepunkt waren insbesondere die Finalläufe über 100 Meter. Dabei wurde der 41-jährige Christian Willinsky über Brust mit 1:11,42 Minuten schwäbischer Vizemeister. Ebenfalls Zweiter in der offenen Klasse wurde der 14-jährige Niklas Martin über 100 Meter Delfin, während das Rückenfinale Niklas Klimaschewski (Jahrgang 1993) in der Zeit von 1:04,89 Minuten gewann. Lukas Birk und Vanessa Geist (beide Jahrgang 1996) konnten zwar keine Podestplätze erreichen. Sie hielten aber mit ihren Finalteilnahmen die Kemptener Farben hoch und erreichten neue persönliche Bestzeiten. Eine kleine Kuriosität bei diesem Wettkampf war, dass zwei Väter mit ihren Söhnen in den jeweiligen Altersklassen insgesamt dreizehn schwäbische Meistertitel holten. So gelang Lucas Willinsky (1998) zweimal der Sprung auf das Siegerpodest, während sein Vater Christian vier Titel holte. Übertroffen wurden die beiden von Lars und Martin Schindler. Dieses „Vater-Sohn-Gespann“ erzielte in ihren Altersklassen sogar sieben Meistertitel. Damit war der Grundstein für das gute Abschneiden der Kemptener im Medaillenspiegel gelegt. Großer Saisonabschluss Zum Saisonabschluss ist dann wieder das gesamte Team gefordert: am kommenden Wochenende, 30. und 31. Juli, richtet die Schwimmabteilung des TVK im Cambomare das erste Kemptener „33 1/3-Stunden-Schwimmen“ aus. Eingeladen ist jeder, der gerne schwimmt. So kann man in seinem eigenem, beliebigem Tempo und bevorzugten Schwimmart, ohne Zeitdruck und lästigem Bahnenzählen, mit viel Spaß möglichst viele Meter schwimmen, um das angepeilte Gesamtziel von 3333 geschwommenen Kilometern zu erreichen. Schwäbische Meister 2011 auf der Langbahn in Schwabmünchen wurden in ihren Altersklassen: Lukas Birk (1996), 100 Meter Rücken und Brust; Vanessa Geist (1996), 100 Meter Freistil, 200 Meter Lagen; Erik Hanold (1969), 100 Meter Rücken; Helmut Hauber (1962), 50 Meter Brust; Luzie Haver (1999), 100 und 200 Meter Rücken; Niklas Klimaschewski (1993), 100 Meter Rücken (Altersklasse und offene Wertung); Niklas Martin (1996), 100 Meter Delfin, 200 Meter Rücken; Kathrin Mücklich (1965), 50 Meter Rücken; Lars Schindler (2001), 100 und 200 Meter Brust, 200 Meter Lagen; Martin Schindler (1965), je 50 Meter Rücken, Freistil und Delfin, 200 Meter Lagen; Felix Weinert (1997), 100 und 200 Meter Brust; Christian Willinsky (1970), 50, 100 und 200 Meter Brust; (über 200 B auch offene Wertung) Lucas Willinsky (1998), 100 und 200 Meter Brust.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei

Kommentare