21 Runden und 26 Kilometer

Bergner gewinnt erstes Rennen in Schaltkartklasse

+

Kempten/Cheb – Am vergangenen Sonntag startete Alec Bergner (16) als Gaststarter bei der ACV Kart Nationals Rennserie auf der Rennstrecke der Kartarena in Cheb.

Es war von Anfang an klar, dass dieses Rennen, das über 21 Runden und 26 Kilometer ging, bei circa 30 Grad Celsius Lufttemperatur extrem anstrengend werden würde. In den freien Trainings zeigte sich schon, dass das Setup des Karts perfekt abgestimmt und Bergner ganz vorne mit dabei ist. 

Im Qualifying gelang es ihm, sich Startplatz vier zu sichern. Beim Start des Rennens kam er nur mäßig weg und verlor eine Position. Im Verlauf des Rennens arbeitete er sich Position um Position nach vorn und ging in Runde 14 in Führung. Bis zum Ende des Rennens konnte er nicht nur einen Vorsprung von 2,39 Sekunden herausfahren sondern sich auch die Tagesbestzeit sichern.

Im zweiten Rennen, bei dem er von der Pole Position startete, zog Bergner sich eine Rippenprellung zu und musste auf Position zwei liegend wegen starker Schmerzen in Runde acht aufgeben. So bleibt zu hoffen, dass er bis zum Kart Tropy Weiß-Blau (KTWB) Rennen, das Ende September ebenfalls in Cheb stattfindet, wieder fit ist.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?
Der Bachtelweiher
Der Bachtelweiher

Kommentare