TV-Kempten Schwimmer in Innsbruck

Saisonauftakt beim Internationalen Alpenmeeting, gerüstet für den Cambomare Sprintpokal heute

+
Die SchwimmerInnen des TV Kempten Valentina Wöhr (hintere Reihe v. li. nach re.), Nina Schuster, Erin Philipp, Lara Rietzler, Jannes Große, Sarah Schrätzlmayer, Carina Dietz und Nele Aust. In der vorderen Reihe Yannik König (von li. nach re.), Nina Reindl, Annika Kuss, Lisa Thorandt, Anna Gil, Jennifer Oswald und Annafrieda Rill.

Kempten – Am vergangenen Wochenende waren die Kemptener SchwimmerInnen zum Saisonstart traditionell wieder in Innsbruck.

Beim 15. Internationalen Alpenmeeting konnten sich die „grünen“ Kemptener wieder mit einem internationalen Schwimmerfeld aus Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Tschechien, Italien, der Schweiz und Deutschland messen. Betreut wurde der Wettkampf nach dem Weggang von Erik Hanold durch Tanja Dietz und einen Nachfolgekandidaten für das Amt des hauptamtlichen Trainers. Er war von der bisher geleisteten Arbeit und den Bestzeiten, die die SchwimmerInnen bisher gezeigt hatten, durchaus angetan und lobte die bisherige Arbeit aller, die den Abgang bisher aufgefangen haben. 

Nach der gemeinsamen Anreise, einer Schwimmeinheit und einem Teamabend beim Italiener am Freitagabend, startete der Wettkampf am Samstag mit der 200 Meter Freistil Strecke. Annafrieda Rill und Yannik König erreichten hier bei ihrem ersten größeren Wettkampf die hervorragenden Plätze 12. und 18. in ihren Jahrgängen. Im nächsten Wettkampf über 100 Meter Rücken erreichte Carina Dietz den zweiten Platz und holte somit die erste Medaille für Kempten. Lara Rietzler, Sarah Schrätzlmayer, Annika Kuss, Lisa Thorandt, Nina Schuster, Anna Gil, Nina Reindl und auch Jennifer Oswald folgten ihr auf den Plätzen (6; 7; 13; 16: 17; 27; 29; 30). Die 200 Meter Schmetterling wurden von Erik Philipp, Sarah Schrätzlmayer, Nina Schuster, Nina Reindl, Lisa Thorandt, Lara Rietzler, Jenni Oswald, Valentina Wöhr und Nele Aust in hervorragenden Bestzeiten geschwommen. Die Strecke über 100 Meter Freistil war für Jannes Matteo Große das Highlight des Wochenendes. 

Er schwamm sie erstmals in 59,75 und somit unter einer Minute! Im Wettkampf über 100 Meter Brust wurde Annika Kuss nur knapp Vierte und verpasste die Medaillenränge haarscharf. Dafür gab es aber eine Goldmedaille für Carina Dietz über 200 Meter Rücken. Hier verwies sie die nächstschnellste Schwimmerin aus Hohenbrunn mit einem Vorsprung von drei Sekunden auf den zweiten Platz. Im Wettkampf über 200 Meter Lagen wurde sie Dritte und holte somit am Wochenende alle Medaillenfarben für den TV Kempten. Nach dem erfolgreichen Wochenende geht es für die SchwimmerInnen nun in den Ferien im Trainingslager um die letzte Vorbereitung für den Cambomare Sprintpokal, der diesen Samstag, 9. November, im Kemptener Bad stattfindet. Um 8.30 Uhr beginnen die 30 Wettkämpfe, darunter vier Staffeln. 

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Anwohner protestieren gegen neue Wohnbebauung an der Breslauer Straße
Anwohner protestieren gegen neue Wohnbebauung an der Breslauer Straße
Josef Wölfle legt bei Bürgerversammlung einen Rechenschaftsbericht ab
Josef Wölfle legt bei Bürgerversammlung einen Rechenschaftsbericht ab
Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?

Kommentare