Feierlich eröffnet

Ortsdurchfahrt von Krugzell wieder offen

+
Mit dem Durchschneiden des Absperrbandes durch Bürgermeister Joachim Konrad, Ingenieur Joachim Klinger, Peter Groll (Firma Kutter) und Projektleiter 3. Bürgermeister Heribert Hartmann wurde die Ortsdurchfahrt für den Verkehr freigegeben.

Krugzell – „Mögen alle Verkehrsteilnehmer, egal ob Autofahrer, Fußgänger oder Radfahrer, allzeit fair, sicher und gelassen auf dieser Straße unterwegs sein.“ Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Joachim Konrad die generalsanierte Ortsdurchfahrt von Krugzell.

Er skizzierte den Werdegang der Sanierung: Seinen Anfang nahm das Projekt in der Übertragung der Straßenbaulast vom Freistaat Bayern auf den Markt Altusried. Anschließend wurde die Bürgerbeteiligung groß geschrieben. Sämtliche Vorschläge aus der Krugzeller Bevölkerung wurden gesammelt, gewertet und flossen schließlich in einen Sanierungsvorschlag ein, der dann in einer eigens zu dieser Thematik einberufenen Bürgerversammlung diskutiert und finalisiert wurde.

Joachim Klinger vom gleichnamigen Ingenieurbüro unterstrich die Bedeutung der Maßnahme, die weit über die Erneuerung des Straßenbelags hinausging. Es wurden über 500 Meter Regenwasserkanal und 210 Meter Mischwasserkanal sowie circa 265 Meter Wasserleitungen und 130 Meter Gashauptleitungen verlegt. Über 400 Meter Kabelleerrohre wurden eingelegt sowie zwei Querungshilfen eingebaut. Die Pflasterung von bestimmten Bereichen sowie die Bepflanzung und eine neue Beschilderung runden den Umfang der Arbeiten ab.

Die Projektbeteiligten freuen sich darüber, dass der Verkehr entschleunigt und damit die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer erhöht werden konnte. Gleichzeitig wurde das Wasser- und Kanalnetz ertüchtigt und vorbereitende Maßnahmen zum Ausbau der Breitbandversorgung in Krugzell getroffen. Bürgermeister Konrad machte deutlich, dass es mit der eingeführten Temporeduzierung zukünftig definitiv schneller sei, die Ortsumfahrung zu nutzen.

Freude über den Abschluss der Arbeiten herrschte auch beim Team des Dorfladens Krugzell. Dort hoffen die Verantwortlichen wieder auf steigende Umsätze für den seit über zehn Jahren aus Krugzell nicht mehr wegzudenkenden Nahversorger. Die Dorfladen-Crew bewirtete auch mit viel Herzblut die zahlreichen Gäste der Straßeneröffnung.

Mit dem Durchschneiden des Absperrbandes durch Bürgermeister Joachim Konrad, Ingenieur Joachim Klinger, Peter Groll (Firma Kutter) und Projektleiter 3. Bürgermeister Heribert Hartmann wurde die Ortsdurchfahrt für den Verkehr freigegeben.

Auch interessant

Meistgelesen

Landwirt unter Traktor eingeklemmt
Landwirt unter Traktor eingeklemmt
Dorfladen der Bürgergenossenschaft Frauenzell eröffnet
Dorfladen der Bürgergenossenschaft Frauenzell eröffnet
Leistungswettbewerb der Jugendfeuerwehren: Lauben-Heising gewinnt
Leistungswettbewerb der Jugendfeuerwehren: Lauben-Heising gewinnt
Protest in Kempten: Sklaverei existiert immer noch
Protest in Kempten: Sklaverei existiert immer noch

Kommentare