Aggressiver Patient

Sanitäter brauchen Polizeischutz

+

Kempten - Mit Schlägen und Tritten bekam es gestern Vormittag Kemptener Rettungspersonal zu tun. 

Nachdem eine Meldung eingegangen war, eine bewusstlose Person liege in einer Wohnung in der Kemptener Innenstadt und brauche medizinische Hilfe, wurde auch die Feuerwehr hinzugezogen, um die Türe zu öffnen. Als das Rettungsdienstpersonal die notwendige Behandlung des Mannes beginnen wollte, begann dieser um sich zu schlagen und aggressiv, mit Tritten und Schlägen, gegen die Helfer vorzugehen.

Da eine Gefahr für das Rettungsdienstpersonal bestand, wurden Beamte der Polizeiinspektion Kempten alarmiert, um die Helfer zu schützen und die notwendige Behandlung des Mannes zu ermöglichen.

Die "Gesamtumstände" machten es erforderlich, das der 36-jährige Patient schließlich gefesselt werden musste. Er wurde anschließend medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Verletzt wurde laut Polizeimeldung niemand.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
Im Stall und auf dem Feld
Im Stall und auf dem Feld
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Mann stürzt von Leiter und stirbt
Mann stürzt von Leiter und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.