Aggressiver Patient

Sanitäter brauchen Polizeischutz

+

Kempten - Mit Schlägen und Tritten bekam es gestern Vormittag Kemptener Rettungspersonal zu tun. 

Nachdem eine Meldung eingegangen war, eine bewusstlose Person liege in einer Wohnung in der Kemptener Innenstadt und brauche medizinische Hilfe, wurde auch die Feuerwehr hinzugezogen, um die Türe zu öffnen. Als das Rettungsdienstpersonal die notwendige Behandlung des Mannes beginnen wollte, begann dieser um sich zu schlagen und aggressiv, mit Tritten und Schlägen, gegen die Helfer vorzugehen.

Da eine Gefahr für das Rettungsdienstpersonal bestand, wurden Beamte der Polizeiinspektion Kempten alarmiert, um die Helfer zu schützen und die notwendige Behandlung des Mannes zu ermöglichen.

Die "Gesamtumstände" machten es erforderlich, das der 36-jährige Patient schließlich gefesselt werden musste. Er wurde anschließend medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Verletzt wurde laut Polizeimeldung niemand.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kreisbote Festwochengaudi: Das erste Wochenende macht Laune 2
Kreisbote Festwochengaudi: Das erste Wochenende macht Laune 2
Der Montag lief bei der Kreisbote Festwochengaudi gemächlich an
Der Montag lief bei der Kreisbote Festwochengaudi gemächlich an
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
Staatsminister Pschierer eröffnet die 69. Allgäuer Festwoche
Staatsminister Pschierer eröffnet die 69. Allgäuer Festwoche

Kommentare