VfB schlägt Memmingen

Der VfB Durach setzte sich im Bezirksoberliga-Spitzenspiel gegen den FC Memmingen II mit 1:0 durch. Damit festigten die Oberallgäuer den dritten Platz und halten Anschluss an die Tabellenspitze.

Beide Teams gingen von Beginn an ein hohes Tempo. Die Duracher hatten nach zehn Minuten die erste klare Torchance. Ein Kopfball von Rothbauer ging jedoch nur an die Latte. Die Memminger versteckten sich nicht und spielten ihrerseits ebenfalls offensiv. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiches Spiel, jedoch mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Zur Pause stand es so immer noch 0:0. In der zweiten Halbzeit war der VfB Durach durchweg die bessere Mannschaft. Die Memminger hielten jedoch nicht nur dagegen. Beide Mannschaften spielten gefällig, schafften es aber nicht, den so genannten tödlichen Pass zu spielen. Eine Viertelstunde vor Schluss gab der Schiedsrichter ein Tor der Duracher nicht. Die Memminger hatten ihre beste Torchance in der zweiten Hälfte zehn Minuten vor Schluss, als sie nur den Außenpfosten trafen. Drei Minuten vor Schluss erzielte Hyrettin Cirak das goldene Tor zum 1:0 für den VfB Durach. Diesen Vorsprung retteten die Platzherren über die Zeit und behielten somit die drei wertvolle Punkte zu Hause.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare