Ins Schleudern geraten

Schwerer Verkehrsunfall auf dem Schumacherring in Kempten

Blaulicht
+
Polizeimeldung aus Kempten

Kempten - Am Mittwoch gegen 17 Uhr hatte es in Kempten einen schweren Verkehrsunfall gegeben.

Ein 35-jähriger Pkw-Fahrer hatte nach Pressemitteilung der Polizei den Schumacherring in Richtung Berliner Platz befahren. Auf Höhe einer dortigen Tankstelle war der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt ins Schleudern gekommen, prallte dann gegen einen im Tankstellenbereich geparkten Pkw und anschließend gegen den Preisanzeiger der Tankstelle.

Der Fahrer wurde daraufhin im Pkw eingeklemmt, sodass er zunächst durch die Feuerwehr geborgen und daraufhin schwer verletzt durch den Rettungsdienst ins Klinikum Kempten gebracht werden musste. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 62.500 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Berliner Platz für etwa eineinhalb Stunden teilgesperrt werden. Neben mehreren Einsatzkräften der Verkehrspolizei waren zusätzlich Einheiten der Bereitschaftspolizei Königsbrunn, sowie die Feuerwehr Kempten und der Rettungsdienst im Einsatz.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allgäuer Gastgeber kämpfen um ihr Überleben und demonstrieren
Allgäuer Gastgeber kämpfen um ihr Überleben und demonstrieren
Kemptener Schüler lernen daheim mit Tablets und Notebooks von der Stadt
Kemptener Schüler lernen daheim mit Tablets und Notebooks von der Stadt
Corona-Ticker Kempten: Zahlen schwanken
Corona-Ticker Kempten: Zahlen schwanken
Schüler, Studenten und Lehrer berichten vom Lernen in Corona-Zeiten
Schüler, Studenten und Lehrer berichten vom Lernen in Corona-Zeiten

Kommentare