Cool-Swimming-Cup

TVK Schwimmer überzeugen in Gersthofen

+
Ein „cooles“ Team: die Schwimmer des TV Kempten.

Kempten/Gersthofen – Beim 13. Internationalen Cool-Swimming-Cup des TSV Gersthofen am vergangenen Wochenende war der Name Programm: „Cooler Sound, coole Licht-, Laser- und Nebeleffekte“ sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Genauso „cool“ gingen die 33 Schwimmer des TV Kempten über zwei Tage an die Starts. Mit 125 Podestplätzen bei 205 Einzelstarts, drei Podestplätzen für die drei gemeldeten 8x50m mixed Staffeln, acht Finalteilnahmen auf den 50m Strecken und zu guter Letzt der 2. Platz in der Mannschaftswertung von insgesamt 24 Vereinen waren das Kemptener Team und die Trainer Tanja Dietz und Jan Sieber sehr zufrieden.

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählten jeweils zum Ende eines Abschnittes die jeweiligen Finalläufe auf den 50m Strecken. Es gelang Carina Dietz, Annika Kuss, Nina Schuster und Lisa-Marie Thorandt sich in der offenen Wertung unter die ersten fünf zu qualifizieren: Carina Dietz (15 Jahre) schwamm in drei Finals und wurde dritte über 50m Rücken, vierte bei 50m Brust und fünfte über 50m Schmetterling, Nina Schuster (14 Jahre) erreichte drei Finals und wurde zweite über 50m Brust, 4. über 50 Rücken und fünfte über 50m Freistil, Annika Kuss (15 Jahre) wurde im Finale über 50m Brust 5. und Lisa-Marie Thorandt (14 Jahre) 5. über 50 Rücken.

Die Pokalwertung legte eine sehr hohe Latte für die Sportler: es wurden die Punkte von 200 m Lagen, 100 m Freistil,100 m Rücken, 50 m Schmetterling und 50 m Brust gewertet und nur wer die Ausschreibung korrekt gelesen und für die richtigen Wettkämpfe gemeldet hatte, konnte um einen der begehrten Pokale schwimmen – Carina Dietz gelang beides und sie belegte den 2. Platz bei den Damen.

Ein weiteres Highlight waren die Eliminationswettkämpfe: Die 10 schnellsten Schwimmer über 50m Freistil treten gegeneinander an, bei jedem Start scheidet der langsamste Schwimmer aus und nur wer sich seine Kräfte gut einteilen kann, ist bei den letzten 3, die die begehrten Sachpreise unter sich aufteilen konnten: Nina Schuster erkämpfte sich dabei den 3. Platz.

Die drei gemeldeten mixed Staffeln über die 8x50m Strecken belegten den 1. Platz über die Bruststrecke und jeweils den 2. Platz in den Disziplinen Rücken und Freistil. Damit gelang der Sieg in der Staffelpokalwertung.

Die Anstrengungen im Heimtrainingslager in den Faschingsferien haben sich ausbezahlt: Es wurden zahlreiche Best- und Qualifikationszeiten für die Schwäbischen und Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften erreicht. Das ganze Team belohnte sich durch die konstant guten Leistungen mit dem 2. Platz in der Mannschaftswertung.

Im März steht den Schwimmern ein hartes Wettkampfprogramm in Kaufbeuren, München und Pfronten bevor. 

Hässler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Corona-Fall auf Geburtstagsfeier - nun in Quarantäne
Nach Corona-Fall auf Geburtstagsfeier - nun in Quarantäne
"So etwas Dubioses nie erlebt"
"So etwas Dubioses nie erlebt"
Corona Ausbruch an Kemptener Realschule unter Kontrolle
Corona Ausbruch an Kemptener Realschule unter Kontrolle
Aktuelle Infos zum Corona-Virus in Kempten und im Oberallgäu
Aktuelle Infos zum Corona-Virus in Kempten und im Oberallgäu

Kommentare