Leiterin der Grundschule Kottern/Eich verabschiedet

42 Jahre volles Programm 

Keine Angst, die Schlange war nur aus Pappe. (v.l.) Marko Sperlich, Direktor des 1. Ostdeutschen Projektcircus, Inge Peukert, OB Thomas Kiechle und Benedikt Mayer, Jugend-, Schul- und Sozialreferent bei der Stadt Kempten.

Bevor sie in ein paar Tagen „adieu“ sagen wird, besuchte Inge Peukert, Schulleiterin der Grundschule Kottern/Eich noch einmal einen Zirkus. Einen ganz besonderen. Denn die Schüler und Kollegen boten der beliebten Lehrerin und Rektorin eine Show der Extraklasse.

Gecoacht von Marko Sperlich, Direktor des 1. Ostdeutschen Projektcircus, wurde aus Lehrern und Schüler Artisten, die atemberaubende Kunststücke vorführten, in Clownkostümen das Rund zum Lachen brachten, außergewöhnliche Tierdressuren zeigten und mit Zaubertricks das Publikum verblüfften. Zum Schluss der fast zweistündigen Vorführung betrat Inge Peukert die Manege und präsentierte eine Zaubernummer mit Zauberhüten, die sie durch das Berufsleben begleiteten. Der letzte von den vieren war der Glückszauberhut, der ihr den passenden Beruf herzauberte und sie in ihrer 42-jährigen Berufstätigkeit fast nur Schönes erleben ließ. Ein Hauch von Wehmut wehte durch das Zirkuszelt, als am Ende der Darbietung alle gemeinsam ein Lied zum Abschied sagen, und sich die Schüler einzeln von ihrer beliebten Lehrerin mit einer rosafarbenen Nelke auf Wiedersehen sagten. Auch Kemptens Rathauschef Thomas Kiechle, Mitglieder des Stadtrats, der Stadtverwaltung, Weggefährten, sowie die Peukert Familie waren zu der Verabschiedung gekommen.

Für so manchen Lacher sorgten die Dingsda-Kinder der Kottern/Eich-Schule, als sie aufzählten, was ihnen zu ihrer Lehrerin alles einfiel: sie wirke manchmal auch ein bisschen streng, sei sehr ehrlich und sage was richtig oder falsch ist, könne auch loben, sei aber nicht so sportlich. Ein anderer Schüler findet sie nicht zu schick und auch nicht zu dünn, sie sehe aber gut aus und sei blond. Warmherzig, fürsorglich, wertschätzend, immer achtsam, humorvoll, liebenswürdig und nachsichtig, sind Adjektive, die Konrektorin Barbara Trautmann über Inge Peukert sagte. Schulamtsdirektor Johann Fasser, der die scheidende Schulleiterin gut und seit vielen Jahren kennt, weiß aus eigener Erfahrung wie viel Zeit man als Rektor am Schreibtisch verbringt, besonders wenn man seinen Job so perfekt erledigt, wie die scheidende Pädagogin.

Peukert war ausschließlich an Schulen in Kempten tätig. Ihre berufliche Laufbahn begann im Schuljahr 1975/76 als Lehramtsanwärterin an der Suttschule. 1979/89 wechselte sie an die Nordschule, wo sie 23 Jahre wirkte, die letzten sieben Jahre davon arbeitete sie als Konrektorin mit. Ab 2002 leitete Inge Peukert die Schule in Heiligkreuz, bevor sie 2008/2009 nach Kottern/Eich wechselte. Sie erlebte einige Schulreformen und etliche Umstrukturierungen hautnah mit. Besonders herausfordernd empfand die Rektorin die Baumaßnamen, die im Zuge der Zusammenführung der zwei Außenstellen Kottern – bis Juli 2008 zur Gustav-Stresemann-Schule in Sankt Mang gehörend – und Eich – bis Juli 2008 der Grundschule an der Sutt in der Innenstadt zugeordnet – notwendig wurden und die sich – Verzögerungen inklusive – bis 2014 hinzogen. Die Grundschule Kottern/Eich steht in einer Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus in Sankt Mang. Zunächst getrennt davon untergebracht, ist das Mehrgenerationenhaus seit Oktober 2014 ins gemeinsame Gebäude integriert.

Peukert war immer Lehrerin aus Leidenschaft. Mathematik und Englisch unterrichtete sie besonders gern. Ihr „Leib- und Magenfach“ allerdings war Kunsterziehung in all seinen Facetten. Wie wird sie ihren Ruhestand gestalten? Auf jeden Fall will sie wieder mehr musizieren – sie spielt Geige und das Saxophon lag viel zu lang unbespielt in der Ecke. Außerdem freut sie sich auf mehr Zeit mit ihren Enkeln. Wie sagte ein Dingsda-Kind: „Ich wünsche ihr ein schönes Leben“.

Hildegard Ulsperger

Auch interessant

Meistgelesen

Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 2
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 2
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 1
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 1
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 3
Bilder vom Festwochenfinale aus der Selfie Box - Teil 3
Bilder vom Montag aus der Selfie-Box
Bilder vom Montag aus der Selfie-Box

Kommentare