In Frauenzell wird "Die Traube" wiederbelebt

Bürger retten Dorfwirtschaft

+
Diese drei Männer waren maßgeblich an der Rettung der alten Frauenzeller Dorfwirtschaft „Zur Traube“ beteiligt. Mitglied der Genossenschaft Anton Maier (v.l.), Erster Vorstand der Dorfwirtschaft „Zur Traube“ GmbH Wolfgang Krug und Erster Vorstand Alois Gruber.

Altusried/Frauenzell – Frauenzell mit seinen rund 800 Einwohnern ist ein Ortsteil der Gemeinde Altusried, nicht weit entfernt von der bayerisch-württembergischen Grenze.

Eigentlich ein Ort wie viele andere im Allgäu und doch wartet Frauenzell mit einer Besonderheit auf. Besitzt der Ort doch eine fast 500 Jahre alte Dorfwirtschaft, „Zur Traube“, die nun durch die Eigeninitiative und das ehrenamtliche Engagement seiner Bewohner für die Zukunft als sozialer Treffpunkt gerettet werden konnte. 

Schreitet in vielen ländlichen Regionen das Wirtshaussterben fort, sei es, weil kein geeigneter Pächter gefunden wird und/oder sich die Lebensgewohnheiten der ländlichen Bevölkerung verändert haben, so fasste Frauenzell Ende 2013 unter der Führung von Wolfgang Krug und Alois Gruber den Entschluss, die ehemalige Dorfwirtschaft im Ortskern zu erwerben und wieder der gastronomischen Nutzung zuzuführen. 

Das Anwesen, das in direkter Umgebung zur Barockkirche und des Festsaals liegt, soll zukünftig wieder der zentrale Treffpunkt für die Einwohner Frauenzells werden, seien es Familien oder die Mitglieder der Ortsansässigen Vereine und Gruppierungen. „In einen Ort wie Frauenzell gehört eine Wirtschaft“, sagt der erste Vorstand der Dorfwirtschaft „Zur Traube“ GmbH, Wolfgang Krug. Ein solches Vorhaben kostet Geld, auch wenn viele Mitbürger schon zu Beginn ihre ehrenamtliche Mithilfe anboten. Das Gebäude musste renoviert werden, angefangen von Maler und Maurerarbeiten im Außen- und Innenbereich über die Wirtsstube und die Betriebsleiterwohnung. 

Auch das Herzstück einer jeden Wirtschaft, die Küche, musste komplett neu beschafft werden. 

Genossen gewinnen 

Um all dies bewerkstelligen zu können, stand zu Beginn die Gründung einer Bürgergenossenschaft. Man wollte auf diesem Weg soviel Frauenzeller wie möglich als Genossen gewinnen, um Kauf und Renovierung finanzieren zu können. Mittlerweile wurden mehr als 200 Anteile im Wert von je 500 Euro ausgegeben und es kommen immer wieder neue dazu. Das beweist, dass die Bürgerinnen und Bürger von dem Konzept überzeugt sind. Nach Gründung der Genossenschaft und Kauf der Gaststätte konnte zu Beginn des Jahres mit den Renovierungsarbeiten begonnen werden. Dank vieler Ehrenamtlicher Helfer und vieler beteiligter Ortsansässiger Firmen konnten in wenigen Wochen die umfangreichen Renovierungsarbeiten abgeschlossen werden. 

„Die Menschen im Ort haben schon allein durch die Renovierungsarbeiten wieder enger zuei- nander gefunden“, so der Eindruck des ersten Vorstands Wolfgang Krug. Im Laufe der Renovierungsarbeiten wurde eine Betreiber GmbH gegründet, die den Betrieb der Wirtschaft verantwortet. Durch einen glücklichen Zufall konnte schon bald ein Wirtepaar gewonnen werden. Dieses wurde von der GmbH in ein Angestelltenverhältnis übernommen. Das Wirtepaar wird im laufenden Betrieb durch Service-Personal unterstützt. 

Gäste überzeugt 

Pünktlich zu Ostern konnten die ersten Gäste begrüßt werden. Eine abwechslungsreiche Speisekarte, die auf frische regionale Zutaten und hohe Qualität setzt, überzeugte bereits sehr viele Gäste. Somit kann es nun losgehen mit der neuen, alten Dorfwirtschaft „Zur Traube“ in Frauenzell, die neben dem täglichen gastronomischen Betrieb auch Räumlichkeiten für Feiern, Taufen und Vereinsaktivitäten bietet. Und schon jetzt können die Verantwortlichen wie Wolfgang Krug, Alois Gruber und Anton Maier von regem Zulauf in die neue gute Stube des Ortes berichten. 

Das Wirtshaus „Zur Traube“, das später einmal auch Gästezimmer beherbergen soll, ist außer montags täglich von 11 Uhr (dienstags 17 Uhr) ganztägig bis in den Abend geöffnet. Am 29. Mai, dem diesjährigen Vatertag, gibt es eine große „Wiedereröffnung“ im Wirtshaus zur Traube mit zahlreichen Ehrengästen. Die Musikkapelle Frauenzell wird diesen Tag musikalisch umrahmen.

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare