Senioren feiern Stiftungsfest

Zu Ehren der beiden Gründerinnen, Margaretha Rauch und Josephine Albrecht (geborene Rauch), fand jetzt im Margaretha- und Josephinenstift ein Stiftungsfest statt. Zu dem Festakt waren neben den Verantwortlichen des Stifts auch Bürgermeister Josef Mayr (CSU) und zahlreiche Heimbewohner gekommen.

Der Vorsitzende, Prälat Dr. Albert Lupp, sprach der Stadtverwaltung und den Mitarbeitern des Stifts für die „gute Zusammenarbeit“ seinen Dank aus. Bürgermeister Mayr erläuterte, dass das Stiftungsfest des Seniorenheims ein wichtiger Anlass für die Stadt sei und betonte, dass es die Aufgabe aller sei, die Stiftung zu pflegen und auch für andere Stiftungen zu werben. „Die Stadt Kempten verwaltet zurzeit 17 Stiftungen, bei denen es darum geht durch Hilfe, Gerechtigkeit und Wärme für eine stabile und gute Zukunft zu sorgen“, so Mayr. Gründerin Margaretha Rauch wurde am 22. Februar 1773 in Kempten geboren und starb 1855. Über ihre jüngere Schwester Josephine Albrecht, geborene Rauch, sind keine genauen Daten bekannt. 1820 kaufte Margaretha Rauch im Alter von 55 Jahren die Unterhofmühle für damals 16000 Gulden, betrieb sie 21 Jahre lang und verkaufte sie dann für 40000 Gulden. In einem gemeinsamen Testament mit ihrer Schwester begründete sie die nach ihnen benannte Wohltätigkeitsstiftung. Nach dem Tod der beiden Frauen ging das gesamte beachtliche Vermögen in die Stiftung ein. Die Erträge der Stiftung sollten in erster Linie der Unterstützung armer und kranker Gemeindemitglieder, ver- wahrloster Kinder und hilfsbedürftiger Menschen dienen. Haus der Menschlichkeit Bis heute ist der Margaretha- und Josephinenstift im Sinne der beiden sehr gläubigen Schwestern von einem christlichen Geist geprägt und versteht sich als ein Haus der Menschlichkeit, Gemeinsamkeit und Zuversicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare